Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2014 angezeigt.

Geschichte der Seebeckwerft

Ich bekomme nicht  jeden Tag
eine Mail aus Kaliningrad/Russland
vom Leiter des Sektors für internationale Beziehungen 
Museum der Weltmeere 
dort interessiert man sich für die Geschichte
der Seebeckwerft,
weil dort das ehemalige Schiff "Mars" liegt
es wurde 1939 in Bremerhaven gebaut
das Museumsschiff "Vityaz"...

Fotographie 1

Und dann sitzen wir zusammen
und ich stelle mich vor,
nein wir stellen uns alle vor
wer ist wer?
dann lege ich meine Auffassung von Fotografie
auf den Tisch
erst etwas erleben, dann fotografieren
achtsam sein und fotografieren
wir machen eine Wanderung durch das 
Naturschutzgebiet mit dem Thema "Licht und Schatten"
eine Fotosession mit dem Thema "Tiere"
eine Wanderung wir fotografieren Schwarz-Weiß
Spiegelungen...
Thema Rost im Hafen
es geht nicht darum zu knipsen
wenn man gute oder besser Bilder machen will,
muss sich ein paar Regeln aneignen
worauf muss ich achten,
wenn meine Bilder besser werden sollen?
Und dann fragte sie mich,
hättest Du nicht Lust eine Fotogruppe
bei uns zu leiten
ich hatte die Frage schon mal gehört
ich sagte, einen theoretischen Vortrag
über Zeit, Blende und Tiefenschärfe
kann ich nicht halten
ich könnte in einer Gruppe Tips
zur graphischen Gestaltung eines Bildes geben
so diskutierten wir darüber,
wie man mit einer Gruppe von Arbeitslosen
eine Fotogruppe bauen könnte
zusammen in den Garten gehen, erleben und
nach Motiven suchen
im Hafen wandern und Rost-Motive suchen
eine Wanderung im Naturschutzgebiet
heute heißt unser Thema "Braun"
wie baue ich ein Bild auf
worauf muss ich achten
z.B. formatfüllend zu arbeiten
so kam ich ins Grübeln über die Frage,
ob ich Lust hätte mit einer Gruppe zusammen
zu arbeiten, sie zu leiten
und ihnen zu helfen mit der Fotografie
ein schönes Hobbie zu haben


Bremerhavener Festwoche

Gang über die Bremerhavener Festwoche
zu warm, zu schwül, zuviel Sonne
Buden, Schiffe, Menschen, Gewühl
eigentlich so wie jedes Jahr
ein paar Fotos












Das Angesicht des Sozialismus

Im August 1939 befindet sich ein polnischer Jude
aus Palästina in Polen auf Urlaub
Verwandte besuchen
Mit dem Nichtangriffspakt
teilen sich der deutsche Faschismus
und der sowjetische Stalinismus
Polen unter sich auf
Am 1.9.1939 überfallen deutsche Truppen Polen
und beginnen mit dem Massaker, dem Völkermord
an den polnischen Juden
Julius Margolin befindet sich im östlichen Polen,
das am 17. September 1939 von sowjetischen Gruppen besetzt
wird
Margolin möchte in seine Heimat Palästina zurück
man läßt ihn nicht
Entweder zurück nach Deutschland
also Tod im KZ
oder Annahme der sowjetischen Staatsangehörigkeit
Julius Margolin weigert sich,
er will in seine Heimat ausreisen
schließlich wird er am 19. Juni 1940
inhaftiert unter unmenschlichen Bedingungen
warum? die sowjetischen Behörden haben damals
tausende von Juden interniert

(Julius Margolin, Reise ins Land der Lager, Suhrkamp)

uralt

In einer Fernsehsendung
zeigen sie uralte Chinesen
und stellen die Frage, wie der 
103 Jahre alt geworden ist
und sie 105 Jahre alt
anstrengende körperliche Arbeit
sie waren sehr arm
zwei Töchter sind an Hunger verstorben
Reis und Gemüse
Fleisch gibt es erst seit ein paar Jahren
seitdem es ihnen besser geht
vergeblich warteten wir auf die Meditationen
vergeblich warteten wir auf Spaziergänge
diese alte Chinesen wohnen auf einer Insel

Blues Brothers

Veranstaltung des NDR1 live
die Stadt Langen sollte 250 Blues Brothers
zusammen bekommen
Riesiger Parkplatz einer Schule
gigantische Bühne
gute Rockband angeblich aus New York
aber bei Tageslicht bringt es das nicht
Buden ohne Ende
der Platz war einfach zu groß
überall sammeln sich Herrn in Schwarz
auf der Bühne eine nervige Moderatorin
die nichts merkt
unten überall Kameraleute und Wichtigtuer
vom NDR
unerträgliche Wichtigtuerei
verbissene, ernste Gesichter
schleppen schweres Gerät
eine einzige Show
irgendwo sehe ich den Bürgermeister
und den Pastoren live
und oben auf dem Bildschirm
am nervigsten die ständige Live-Sendung
oben auf dem Bildschirm
macht die Stimmung kaputt
irgendwann habe ich die Schnauze voll
von soviel Getue, Wichtigtuerei und Show..
was kostet das Alles? Dieser Aufwand?


welkom in Duitsland

Zurück aus Südafrika
keine Elefanten und Straussen mehr
keine Pinguine und keine Wale mehr
keine atemberaubende Landschaft
und keine heiße Sonne 
keine Afrikaans mehr
und keine weiße Buren 
keine Flußpferde und keine Giraffen mehr
ich hatte eine Studentenbude in Südafrika
am Fuße der ... Berge
und es war eine schöne Zeit
kein Geburtstag mehr in South africa
kein Stellenbosch mehr
keine schwarzen Supermarktkassierer mehr
keine schwarzen Parkwächter
keine schwarzen Kellner
keine schwarzen Bettler
keine Weißen, die einkaufen, im Restaurant sitzen oder
in einem Haus mit Elektrozaun
Ich hatte eine Farm in Afrika
am Fuß der Nyong-Berge....
Kennt Afrika auch ein Lied über Anna?
welkom in Duitsland, welkom om Bayern

Noch einmal Israel

Wenn ich oder mein Vater
oder mein Großvater
im KZ gewesen oder umgekommen wären
dann würde unsere jüdische Familie auch sagen:
nie werden wir uns wie die Schafe
zur Schlachtbank führen lassen
nie wieder Holocaust
nie wieder wehrlose Opfer sein
und so haben es sich die Juden
1949 in Palästina geschworen
sich zu wehren
und kaum hatten sie ihren Staat gegründet
wurden sie von mehreren arabischen Staaten überfallen
mit dem Ziel Israel auszulöschen
weil die Amis und die Russen ihnen Waffen gaben
klappte das nicht mit der Liqidation
in den 60er Jahren unternahmen die Araber
einen erneuten Versuch
das jüdische Israel ein für alle auszulöschen
aber Israel war stärker und wehrte sich
Israel ist rundherum fast nur von feindlichen Staaten umgeben
Iran, Syrien, Libanon, Saudi-Arabien usw.
das demokratische Deutschland hat 1949
bei seiner Gründung Solidarität und Loyalität
mit Israel geschworen
und Israel ein Recht auf Selbstverteidigung zu gestanden
Wir stehen an der Seite Israels
was allerdings nicht heißt,
dass wir die P…

an Mrs. und Mr. Bojangles

Wir schicken nun einen Elefanten zu Euch
auf die Reise
er wird fliegen mit seinen Ohren
und er wird Euch abholen
und Eure beiden Jungs
auf eine wundervolle Reise
durch ein schönes, wunderbares Leben
und es wird alles gut
und es wird alles schön 
und es werden zauberhafte Jungs sein
und Mutter wird den Elefanten lenken
und Vater gibt ihm Wasser und Nahrung
und dann fliegt ihr Vier
durch ein Wunderland
und es wird das Lied von Robbie erklingen:
Mister Bojangles,
Mister Bojangles,
Mister Bojangles, bitte komm zurück und
tanze, tanze, tanze, tanze, bitte tanze.
Komm zurück und tanz noch mal, Mr. Bojangles.


Fitness-Tracker

Um sich fit zu halten
oder sich zu motivieren Sport zu machen
oder einfach Spaziergänge zu machen
gibt es Schrittzähler
pedometer
manuelle oder digitale
gekoppelt an ein Smartphone
lange Zeit hatte ich das Withings pulse
es gab Software-Probleme
das Schlafarmband taugt nichts
und die Klemmvorrichtung aus Gummi
um den Pedo an der Hose zu befestigen
bleibt unbefriedigend...
die Software auf dem Handy ist ganz gut
Nun fiel ich über das chice
Sony Smartband SRW10 für 60€
hatte eine Nichte am Arm sah chic aus
Gestern kam es
zunächst Begeisterung dann der Sturz heute morgen
die drei Apps hatten den Akku fast leer gesoffen
die Synchronisierung über NFC und Bluetooth
funktionierte den ganzen Morgen nicht
achtzehnseitige Bedienungsanleitung bringt mich zur Raserei
alles ganz einfach, ganz chic
Software mit der heißen Nadel gestrickt
Asche auf das Haupt von Sony
so ein Schrott
also wieder zurück zu Accupedo
Nachtrag:
Nach einem Telefonat mit meinem Neffen
stießen wir auf Bluetooth
alles nochmal von vorne- und dann ging es
und…

Nordsee-Zeitung

Wenn ich sie morgens aufschlage,
denke ich, werde ich ein oder zwei Artikel finden,
sie mich interessieren?
Provinzblatt, zerfasert sich in tausend kleine
Ereignisse
aber es fehlt der Überblick
interessante Berichte international
die Kommentare könnten manchmal auch
aus einer rechten bis rechtsradikalen Zeitung sein
gegenüber früher ist die NZ besser geworden
deutlich besser geworden
aber sie hinkt immer noch hinterher
zu einer Zeitung,
die interessante Artikel hat
die wirklich Neues bietet
eine Sammlung von Lappalien
sie wollen es allen Recht machen
alles widerspiegeln was auf dem Land passiert
gestern hat die Kuh vom Bauern Meier
einen Furz gelassen,
ja es steht heute in der NZ
aber was im Nahen Osten passiert,
was es bedeutet...
Pustekuchen
warum haben wir die NZ noch nicht
abbestellt?

Radio Bremen 1

Radio Bremen 1 langweilt mich immer mehr immer das gleiche die gleichen langweiligen Moderatoren die gleichen einfallslosen Oldies bloß keinem auf die füße treten alles allen Recht machen und die Scheißwerbung abgenüddeltes Programm das schlimmste ist “as time goes by” das Programm müsste aufgefrischt werden unter den Nachrichten-Ansagern müsste mal aufgeräumt werden Leute mit Stimmen, die ich nicht ausstehen kann es gab soviele schöne Oldies, die RB1 nie spielt
und dann der Moderator mit seiner Krähe
merkt doch noch irgendwas?
das ist nicht witzig, sondern nervig

война?

Stehen die Zeichen auf Krieg?
oder was hat Herr Putin vor?
im Osten der Ukraine wühlt
seine 5. Kolonne
die Antwort auf westliche Sanktionen lautet
Verstärkung der Schwarzmeerflotte
gut, dass man schon die Krim hat
krimm, kramm, krumm
ich lese gerade ein Buch über Stalins falsches Spiel 1939
gegenüber Polen
und nebenbei kehrten Ukraine und Weißrußland zurück
die Geschichte wiederholt sich nicht
aber...
nun schießt Russland schon ukrainische 
Jets ab....
kein gutes Zeichen...
Ruhe tanken sich gehen lassen und einfach allem seinen Lauf lassen nichts wollen vielleicht etwas lesen und auf dem Balkon gemütlich die Beine hochlegen und ruhen, ruhen, ruhen Chi tanken

Wieder in St. Peter -Ording

Er kannte die lange, endlose Sanddüne unter sich,
wie sie da lag in der Sonne
er flog zu schnell,
dass merkte er schon
und versuchte mit seinen Armen zu bremsen
Chan hatte nun noch eine Flughöhe von fünf Metern
über dem Sand
da drüben lag St. Peter-Ording Bad
vorsichtig navigierte er weiter
unter sich ein paar nette junge Leute
mit ihren Segeln
sahen schon erstaunt, erschrocken
was machte der Alte da oben
Chan flog langsamer
noch langsamer und atmete ruhig
die Holzbude von Gosch kam nun näher
und er roch schon den Bratfisch
ja, er hatte Sehnsucht nach St. Peter gehabt
in den letzten Tagen
irgendwie kam Wind von der Nordsee auf
die Wolken verdunkelten sich
Chan sah sich nach einem Landeplatz um,
und flog weiter zur La Trattoria
um sich eine schöne Portion Nudeln
und ein kaltes Bier zu bestellen,
ob sie wieder erkennen würden?
Er liebte diesen Ort und Maria auch
da sah er sie stehen
sie winkte ihm zu und freute sich
Chan konnte nun ganz, ganz vorsichtig
vor dem "Strandgut" landen...
Plops.



und immer wieder Israel

Der Zentralrat der Juden in Deutschland
beklagt sich über die antisemitischen Ausfälle
auf Demonstrationen in  Deutschland
in den letzten vierzig Jahren
habe ich den Zentralrat immer unterstützt
und war mit meinen antifaschistischen Auffassungen
oft mit ihnen konform
aber das nun offenbart
die Hardliner bzw. bedingungslosen Unterstützer Israels
als kritiklose opportunistische Nachbeter
so geht das nicht
wir können nicht zuschauen
wie der jüdische Staat Israel
systematisch einen Völkermord an den Palästinensern begeht
ich will nicht zuschauen
wenn Israel Ghaza aushungert
Zivilisten bombadiert, die Alliierten haben es vorgemacht
mit dem Begriff des Rechtes auf Selbstverteidigung
will ich keinen Völkermord legitimieren
auch die Juden müssen sich an das Völkerrecht halten
der jüdische Staat darf keine Sonderrechte bekommen

mit allen sieben Sinnen

fast lebt es sich am besten
auf dem fliegenden Teppich der Hoffnung
und der Erfolge
wenn man gerade einen wundervollen Erfolg
erzielt hat
wenn sich die Tür dazu öffnet,
dass man seinen großen Traum verwirklichen kann
wenn alles gut läuft
wenn man gesund und munter ist
hat morgens mit anderen 
einen schönen langen Walk gemacht
durchs Naturschutzgebiet
mit allen sieben Sinnen
und man hat Hochsommer
der Urlaub auf der Insel rückt näher
ja, das ist die Vorfreude,
die hält uns wach
wir werden eine wundervolle Ausstellung bauen
wir werden ein tolles Fotoprojekt anschieben
mit allen Sinnen
nach und nach und immer wieder

wenn die Katze im Hof kreischt
weil sie rollig ist,
dann ist zappenduster
wenn die Katze rollig ist,
ist es Zeit sich auf den Teppich zu setzen
und  nach Sylt zu fliegen
an den weißen weißen Strand
in die grünen windigen Dünen
und den Duft des Meeres
atme das Meer
atme den Wind
und vergiss alles.


Die Blockade ****

Ich muss immer wieder an die Bewohner von Ghaza denken wir bekommen die TV-Bilder ins Wohnzimmer Rache, Hass, Vernichtung Bomben und Attilleriegranaten auf dichtes Wohngebiet Soldaten durchkämmen jedes Haus stellen das ganze Ghetto auf den Kopf auf der Suche nach Tunneln seit Jahren ist das Ghetto abgeriegelt es gibt nur wenige Lebensmittel, kaum Wasser und Strom die Krankenhäuser haben kaum Medikamente ist das die Leningrader Blockade Nr. 2? Die Isrealis haben gelernt fragt sich nur von wem und wenn man die Häuser und Straße von Ghaza sieht verwahrlost, erstört, demoliert die Hälfte der Bewohner ist unter 15 Jahre alt aber die Juden haben immer Recht, denn sie haben ein Recht auf Selbstverteidigung sie sind das auserwählte Volk Gottes und deshalb dürfen sie ihre Feinde die verhaßten Palästinenser aushungern bombadieren, terrorisieren.. die Juden sagen: mit dieser Bombe haben wir das Haus eines Hamas-Führers vernichtet

Hinterm Schweinestall

Im Garten hinterm Schweinestall
unter dem Apfelbaum sitzt man
der Ingenieur erzählt von seinen Erfahrungen
mit amerikanischen Werften,
dass es dort keine Fachkräfte gibt,
sondern welche aus Mexiko, die lesen können
und welche, die können arbeiten
der Amerikaner ergänzt,
dass dort die Gewerkschaften ausbilden
ein anderer kritisiert die deutsche Schule
von der die Schüler 
und nicht lesen und schreiben können
ein anderer ergänzt,
dass eine Handwerksfirma keine Lehrlinge mehr einstellt,
weil die Schüler schlecht ausgebildet 
und nicht motiviert sind
es wird von jemand der Verfall der deutschen Sprache beklagt,
dass im Internetzeitalter die deutsche Sprache 
verflacht, ohne Komma und alles kleingeschrieben
eine Frau sagt:
Amazon macht den Buchhandel kaputt
ein Bibliothekar ergänzt,
dass der Buchhandel keine Ebooks mehr
an Bibliotheken ausliefert
der Ingenieur sagt, dass wir doch das Volk der Denker und Musiker waren
und das doch eine gute Sprache Voraussetzung für Kultur ist
man kriegt ja in Deutschland kaum noch …

Das weiße Sommerkleid

Es war heiß
und sie trug einen weißen Hut
und ein weißes Businesskleid,
das ihre weiblichen Formen
extrem betonte
so extrem anziehend
und verführerisch,
dass Lance immer wieder hinschauen musste
sein Interesse, sein Verlangen wurde geweckt
er sah sie von hinten stehen
mit ein paar Männern
manchmal drehte sie sich
und er konnte ihr hübsches,
strenges Gesicht sehen
dann sah er wieder ihre roten Schuhen
ja, sie war eine sehr attraktive, schöne Frau
selbstbewusst und begehrenswert
und Lance war beeindruckt

Fotosession

Als der Landvermesser auf dem Sommerfest eintraf
wurde er vom Pressereferenten gebeten
das Fest fotografisch zu begleiten,
dass hatte der Landvermesser ohnehin vor
es stellte sich aber heraus,
dass das Programm nicht um 12.30 Uhr
endete, sondern mindestens bis 15 Uhr lief
und der Pressereferent bat darum,
auch die Redner zu fotografieren,
sie sich an diesem Tag des Jubiläums
die Klinke in die Hand gaben
der Landvermesser freute sich sehr
nach der schlaflosen Nacht
würde er das wohl noch hinkriegen
Erfahrungen hatte er genug
sie hatten an diesem Tag 30°C
und überall auf dem Gelände
schien die Sonne erbarmungslos
der Landvermesser packte seine Fotoausrüstung
aus und dann ging es los zum plaudern,
zum schnacken und zum Smalltalk
und nebenbei schöne Fotos machen
er kannte hier auf dem Sommerfest einige Leute
und so wurde es richtig gut
und die Fotos auch...
später sah er oben  auf der Bühne
den Senatspräsidenten, den Landrat,
den Oberbürgermeister, den Vorsitzenden
der Gesellschafterversammlung
den neuen Geschäftsfüh…

Der Duft der großen, weiten Welt

1966 auf Klassenfahrt in Westberlin
eingeschlossen in Gestank,
Mauern, Stacheldraht und Angst
ja, besichtigten die Grenzanlagen
und ich war verängstigt und schockiert
später rauchte ich meine erste Peter Stuyvesant
und die Stones sangen ihr 
I can`t get no satisfaction
das war der Duft der großen, weiten Welt
oder?

Feuer!!

wenn ich an das Kaufhaus denke,
wo ich schon lange nicht mehr kaufe
dann denke ich daran,
dass oben weit und breit keine Verkäuferin
zu sehen und zu finden war
ich hätte am liebsten ganz laut
"Feuer!" geschrien
damit jemand kommt.
das ist kein guter Service
und dann beschweren sie sich
wenn der Laden dicht gemacht wird.

Der Krachladen

Heute morgen hatte ich wieder 
ein völlig überdimensioniertes Prospekt
in der Zeitung
das muss man erst zweimal entfalten
bevor man
sagen kann.
ich bin doch nicht blöd
der Laden, an den ich denke,
dort wo man mit lauter Musik
besser Krach aus dem Laden gescheucht wird
das finde ich alles kaum gewöhnungsbedürftig

Stalins 5. Kolonne

Sie laufen maskiert in Kampfanzügen herum
wie Terroristen oder Kriminelle
sie schießen Passierflugzeuge vom Himmel
und sitzen in russischen Panzern
oder ballern mit russischen Waffen
sie schreien nach Freiheit
und wollen von Stalin heim ins Reich geholt werden
es gibt Kritik,
dass sie foltern
und Andersdenkende unterdrücken,
töten und morden
Stalins 5. Kolonne
Putins 5. Kolonne
Putin, der große Stalinverehrer

tobacco road

Zwei Ehepaare drei Wochen lang
unterwegs im atemberaubend schönen,
spannenden und wundervollen Südafrika
sie sehen Pinguine, Straussen, Flusspferde
und Elefanten.
Sie beobachten, dass in ihrem Ort
es zwei Lokale zum Tanzen gibt
links gehen die Weißen rein,
und rechts die Schwarzen
auf einem Parkplatz stellen sie ihren Geländewagen ab
sofort erscheinen einige Schwarze
und bieten sich an das Auto für 3-4€ zu waschen
dann fahren sie durch einen Ort
in dem nur Schwarze wohnen
das andere Ehepaar verriegelt den Wagen
die Tochter des einen Ehepaars
hat in Südafrika ein halbes Jahr studiert
und ja
Südafrika ist anders,
ganz anders als allemagne



Mackie Messer

Und später dann in den 60 er Jahren
fuhr er mit dem alten Herrenrad
morgens früh und abends spät
in den Kaiserhafen
in die Bananen
in seine Firma an der Bananenkaje
Bananen löschen nannten sie das
sein Chef, seine Kollegen und er
und drüben im "Kaiserhafen" holten sie sich
Kottlets und anderes zum Essen
Wenn er morgens früh zur Schicht musste
mit dem Rad,
hatte er in der rechten Jacketttasche
sein Klappmesser
das  hatte ihm das Versorgungsamt spendiert,
weil es für Einhändige besser zu händeln ist
und er fühlte sich damit sicherer
falls ihm mal einer an den Kragen wollte
in der Dunkelheit
alleine auf dem Rad weit und breit
wie hatte er einmal gesagt?
er habe niemals in seinem Leben Angst gehabt
warum sollte auch einer,
der in Russland seinen Arm verloren
unter Granatenbeschuss
zugeben, dass er Angst hatte
er musste stark sein,
im Lazarett und später
als er mit einer Hand wieder arbeiten ging
und seine Familie ernährte
niemals schlapp machte
durchhielt, standhielt, eben stark war.
Stark und aufrecht.


Zettels Traum

Nein, nicht wie Du denkst
tatsächlich hatte Zettel diesen kleinen Kasten
in den er unregelmäßig seine Notizen steckte
und auf diesen Zetteln stand "nicht vergessen"
Zettel nannte das seinen kleinen Computer
und tatsächlich half es
half er
dabei sein Leben zu organisieren
nichts zu vergessen
seine Träume anzugehen
und Zettel hatte Träume 
Zettel träumte von seinem großen Fotoprojekt
und alle würden da später stehen
in der großen Halle
und oben bei der Geschäftsführung
und Zettels Schwarz-Weiß-Porträts anschauen
beachten, bewundern, erstaunt sein und lieben
und erst die Menschen,
die er dort in den Werkstätten gesehen
kennengelernt und fotografiert hatte
sie würden sich wiedererkennen
ja, sagen zu sich und seiner Darstellung
und Zettel wäre stolz auf sich
Zettel würde sich freuen
seine Ausstellung wäre ein Beitrag dazu
diejenigen, die der liebe Gott nicht so reich beschenkt hatte
wahrnehmbar zu machen
ihre liebenswerten und achtenswerten Seiten zu zeigen



Killer on the road

Das ganze ist ein Riesentheater
um diese Frau und ihre Mitkämpfer
Faschisten, die zehn Menschen auf dem Gewissen haben
aber nicht einmal den Anstand hat
den Angehörigen in die Augen zu sehen
sich zu entschuldigen
die ganze Zeit dreht diese junge Frau
im Gerichtssaal den Opfern den Rücken zu
und sie schweigt
die Frau 
nun will sie ihren Anwälten das Vertrauen entziehen
vielleicht sollte sie einfach mal ihr Maul
aufmachen und Tacheles reden
das arme kleine Mädchen
das vielleicht noch glaubt
Juden und Ausländer hätten ihr Böses angetan
was glaubt, die eigentlich wer ist ist
außer, dass sie viele Menschen ermordet hat?
in ihrem faschistischen Wahn?
Im Iran würde man sie steinigen
und zwar ziemlich schnell.

In-A-Gadda-Da-Vida

Zunächst hatte man sich empört
über den Justizskandal
der arme Mann sei viele Jahre
grundlos in der geschlossenen Psychatrie
festgehalten worden
gegen seinen Willen
es hieß, Ehefrau, Bank, Gutachter
und Richter steckten unter einer Decke
oder auch nicht
Dann wurde der arme Mann freigelassen
viel Presse
die Justiz stand blöde da
nun wird die ganze Sache nochmal aufgerollt
und es kommt an den Tag,
dass der unschuldige Psychiatriepatient
von damals
schon vor zehn Jahren
unter Verfolgungswahn litt
und alle im Umkreis seiner ehemaligen Frau
mit Schädigungen überzog
so soll er wohl  auch einige Autoreifen zerstochen haben
ein Händler erinnerte sich an den armen Mann,
der auf ihn bizarr gewirkt habe...
wir kennen diese Menschen
und wissen wie schwer es ist,
ihnen gerecht zu werden
einem Menschen, der an einer Wahnvorstellung
oder eine Psychose leidet
aber keine Medikamente nimmt
oder doch...

Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band

Es war merkwürdig,
niemand hatte ihn gezwungen
er war niemand etwas schuldig
dann plötzlich zwei Tage nach Rivens Geburtstag
kam Matzes Glückwunsch per Mail
das war schon eine Überraschung
das war schon kernig
sososagen
wieviele Jahre war es her?,
dass sie sich angemeldet hatte
zum Besuch 
und kränkend mitteilte
sie habe nur Zeit zwischen zwei Terminen
eine halbe Stunde eben
mehr waren sie nicht wert
aber auch schon vorher hatte Riven
wirkliches emotionales Interesse vermisst
wenn Mary dann von irgendeinem Berg anrief
und mitteilte ihm gehe es gut
da oben ganz alleine
einmal hatte er einfach den England-Urlaub vergessen
mit der Familie...
das alles tat weh
aber heute ist ein neuer Tag
und Riven hatte trotzdem immer mal 
an Mary gedacht, was er machte,
wie es ihm wohl ging

It's been a hard days night

Einiges Abends klingelte jemand an der Tür
und entschuldigte sich,
dass er das Auto von Fritz beschädigt hatte
als Fritz runter kam
wurde er zusammengeschlagen
später standen zwei Typen mit Baseballschlägern in seinem Büro
es gab noch andere Vorfälle, die ihm Angst machten
viel später stellte sich heraus
Fritz hatte mit der falschen Frau geschlafen

Finnegans Wake

geht es für einen Rentner darum, etwas zu leisten, sich fit zu halten oder das Leben zu genießen? Nachdem Finnegan es versucht hatte, versuchte er es nun anders es war kein buddistisches Erwachen mehr es war das ganz normale Leben mit Hausarbeit mit Spaziergängen Pflichten für Petra und sich Fotosessions und gemeinsamem Mittagessen am Stammtisch im Cafe Kafka Finnegan war zur Ruhe gekommen.. und er konnte sein Leben nun genießen.

The last time

Da ist er nun hin
der Charlie Haden
und keiner holt ihn wieder
niemals wieder wird er mit Keith Jarrett
im intimen Duo spielen
und uns ein Geschenk wie die CD
"the last dance" machen
oder "jasmine"
Zeit Abschied zu nehmen,
von jemand, den ich nicht kannte
von jemandem, der abends häufiger
bei uns zu Besuch war nach 21.45 Uhr 
wenn wir uns "Jasmine" aufgelegt haben
dann hörte man seinen Bass
fast unbemerkt, aber wichtig
das war also das letzte Mal
oder mit den Stones zu singen:
the last time.

Repatriierung

Ehrlich gesagt,
bis heute morgen konnte ich mit diesem Begriff nichts anfangen
hatte ihn wohl nochnicht wirklich gehört
Repatriierung...
Ich bin in der Ausstellung des Deutschen Auswandererhauses über "Displayed Persons" darauf gestoßen. Nach dem II. Weltkrieg, nach der Zerschlagung des deutschen Faschismus, wurde von den Alliierten festgelegt, dass KZ-Häftlinge oder Zwangsarbeiter aus dem Osten wieder in ihre Heimat zurückgeführt werden sollten.
Dagegen gab es Widerstand, weil viele angesichts des dort herrschenden Stalinismus befürchteten erhenkt zu werden, oder im Arbeitslager zu landen. Dann kam die Idee der Auswanderung z.B. in die USA.

"Es waren nicht Menschen in den Baracken,
als wir hineinkamen. 
Es waren Tiere. 
Die GIs schnitten die meisten rasch los, 
die sich an den Deckenbalken erhängt hatten.
Die, die noch bei Bewußtsein waren, schrien uns auf Russisch an,
deuteten dabei erst auf die Schusswaffen der Soldaten,
dann auf sich selbst,
und baten uns flehentlich,
sie zu ersch…

crimes of fascism

"Die Soldaten kamen an den Stacheldrahtzaun,
standen dort und starrten uns nur an.
Ich konnte ihr Verhalten überhaupt nicht verstehen.(...)
Aber dann sah ich wie einer von ihnen sich vorbeugte
und sich übergab.
Und dann noch einer und noch eine.
Und plötzlich verstand ich:
Sie sahen uns voller Ekel an."

KZ-Häftling über die Befreiung durch US-Soldaten
(gefunden in der Ausstellung "displaced persons" im Deutschen Auswandererhaus)

displaced persons

Deutsches  Auswandererhaus Sonderausstellung
Beginn der Fotoausstellung 14. Juli 2014
eigentlich wollte ich mir die SW-Portraits
von Clemens Kalischer anschauen
etwas von ihm als Fotografen lernen
ich hatte meine Leica dabei
mit neuer Gegenlichtblende
aber als ich den Ausstellungsraum betrat
war ich schlagartig gerührt, getroffen, bewegt
das Wasser stand mir bis zum Hals
kurz vor dem Weinen
ich wurde konfrontiert nicht nur mit Fotos,
sondern mit dem leidvollen Schicksal
von Menschen, die nicht nur aus den Konzentrationslagern kamen
schlimm genug,
sondern von Menschen,
die nicht in ihre Heimat zurückkehren konnten,
weil ihnen dort Arbeitslager, Erschießung oder Terror drohten.
Und auf den Fotos von Kalischer sieht man
diese Menschen, die vertrieben wurden,
die dem Tod entronnen sind
emotionale Momente des Abschieds,
des Wiedersehens, der Hoffnung, des Bangens
ein sehr altes ausgemergeltes Ehepaar steht dort
und manche haben Abzeichen
ich vermisste schon den Judenstern
aber wir haben die Jahre 1947/1948
und immer…

On broadway

Der absolute Wahnsinn
On broadway von den Drifters 1963
neulich hörte ich das wunderschöne Stück
vorgetragen von der Big Band Hemmoor
das ging rein in die Seele
das war Soul...








Rockin all over the world

seit acht Monaten gehe ich
in einem Pflegeheim ein und aus
ich habe Menschen kennengelernt
fotografiert, geplaudert und zugehört
ich habe eine Fotoausstellung mit ihnen
zusammengemacht
und mit einigen, die noch im Kopf fit sind
rede ich immer mal
jetzt fällt mir zum ersten Mal
mit Erschrecken auf
dass von den im Kopf fitten
keiner mehr alleine gehen kann
entweder sie sitzen schon im Rollstuhl
oder sie brauchen zum Gehen einen Rolli
das haben sie sich sicherlich früher
auch anders vorgestellt
als sie noch getanzt haben nach Status quo
"rockin all over the world"
ja, wir wollten über die ganze Welt rocken
und nun sitzen wir im Rollstuhl
und die Tränen fließen
und was ist mit den anderen?
wieder fließen die Tränen,
die noch singen:
we will, we will rock you!!!
wann sitzen wir im Rollstuhl?

little smartys

liddle smarty
für mich reichts
oder
das Netz ist hier,
wo ich wohne gut genug
und auch in den Städten im Umkreis
300 Minuten/SMS habe ich zur Verfügung
und 300 MB Datenvolumen für 7,99€
die habe ich  noch nie aufgebraucht
nun habe ich zum 4. August
mal smartys large beantragt
das sind 600 Minuten/SMS und 400 MB
gigantisch für 12,99€
das ist zuviel und werde ich wohl
wieder rückgängig machen 
ich rede vom Mobilfunk-Tarif von lidlmobile
smart s im O"-Netz