Direkt zum Hauptbereich

Benno Ohnesorg

ja, wir waren schon einmal auf den Seychellen
mit dem Traumschiff
und ja, ich kenne die eigentümliche Landschaft
aus dem Computerspiel "riven"
dass mich damals tief beeindruckte
aber nun waren wir da
wir saßen sehr vornehm im "Veuve Restaurant"
mit Blick aufs Meer
schon gleich am ersten Tag
hatten wir uns La Digue verliebt
hier geht alles noch ganz gemächlich zu
ich hätte mir niemals träumen lassen
auf einer solchen zauberhaften Insel
zusammen mit Maria Urlaub zu machen
La Digue gehört zu den berühmtesten Inseln der Welt
denn die Granitfelsen an der Anse Source d`Argent
bieten ein wundervolles Fotomotiv
es sind von Wind und Wellen
rundgeschliffene riesige Granitblöcke

und dann die Überraschung des Abends
ein Bekannter aus längst vergangenen Tagen
setzte sich zu uns an den Tisch 
er nannte sich damals Klaus und sagte:
Der Mörder von Benno Ohnesorg ist tot.

Maria: meinst Du den Karl-Heinz Kurras?
Klaus: genau. Den unsere Justiz nie verurteilt hat
und der noch für die Stasi gearbeitet hat.
Auf jeden Fall ist damit die Studentenrevolte ausgelöst worden
ich: man hat das im Rahmen der Kalten-Kriegs-Atmospäre
forciert, man glaubte durch Druck das Problem lösen zu können.
So nach dem Motto draufhauen, draufhauen, nachsetzen.
Und wenn einer draufgeht, war es Notwehr oder?
Ostberlin hat sich wohl eins ins Fäustchen gelacht.
Klaus: Kurras war ein Waffennarr, und ich frage mich,
außerdem wem hat der Tod von Benno Ohnesorg genützt?
Ich vermute, dass die Berliner Polizei und auch die Oberen wie Albertz ein Exempel statuieren wollten. Es ging darum,
der extremistischen Gewalt ein Ende zu setzen.
Der Berliner Bürgermeister fand das Vorgehen der Polizei angemessen.
Fünfzig Prozent der Westberliner Polizei stammten aus der Wehrmacht, sie waren auf Gefahrenabwehr aus dem Osten gedrillt im Geiste des Kalten Krieges.
Die Politik der Härte ist dann ja wohl durch die Eskalation der Studentenbewegung voll nach hinten losgegangen.
Kurras wusste, dass er Rückendeckung von oben hatte.
Ich schaute hinaus aufs Meer und fühlte diese wunderbare Landschaft....







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Peter Müller Bremerhaven Werkverzeichnis

1) Die AG-„Weser“ Bremen 2) Die Geschichte der Seebeckwerft Bremerhaven 1876-1996 mit Baunummernliste (gemeinsam mit Dieter Albers) und Literaturliste 3) Peter Müller: Zur Geschichte der SSW 1996- 4) Peter Müller: Grundmann & Gröschel 1904-1954 mit Schiffsliste (D. Gröschel/Peter Müller) 5) Peter Müller: Lloydwerft 1879- 2004 6) Peter Müller: Lunewerft Gustav Kuhr 1946-1976 7) Peter Müller: Zur Geschichte der Motorenwerke Bremerhaven 1957- 2005 8) Peter Müller: Rickmerswerft 1834-1986 mit Baunummernliste 9) Peter Müller: Unterweserwerft/SUAG 1903-1998 mit Baunummernliste 10) Peter Müller: Schichauwerft Bremerhaven 1945-1972 mit Baunummernliste 11) Peter Müller: Siegholtwerft 1924-1988

Baunummern-Liste Schiffbaugesellschaft Unterweser/ Schichau

Schiffbaugesellschaft  Unterweser  AG  /  Schichau Schiffsliste Bau-Nr.   Schiffsname         Typ                         Reederei                               Stapellauf                             Ablieferung          Anmerkungen 0001        Delphin           Motorboot       ....                           .....           ...             ...             ... 0002        ........               .......                ....                           .....           ...             ...             ...                            0003        ........               .......                ....                           .....           ...             ...             ...                            0004        ........               .......                ....                           .....           ...             ...             ...                            0005        ........               .......                ....                           .....           ...             ...           …

9383/178 Panikattacke

und nach einem schönen Morgen
einem angenehmen Mittagessen
es gab Fisch
plötzlich Post von der Krankenkasse
sie ist doch schon Rentnerin 
meint sie
aber die Krankenkasse will wissen
schickt Eva einen Fragebogen
und Eva beginnt eine Panikattacke zu bekommen
was wollen die von mir?
Ich bin doch in Rente
die sollen mich in Ruhe lassen
ihr ist nicht beizukommen
mit sachlichen Argumenten
sie steigert sich immer mehr
in ihre Hysterie
schließlich fülle ich den Fragebogen sachlich aus
lasse sie unterschreiben
und rede irgendwas von durchgeknallt
mache den Briefumschlag fertig
das war anstrengend

morgen muss ich Getränke einkaufen
Sonntag habe ich meinen nächsten Termin
für die Gazeta
eine Bilderausstellung oder Kunstausstellung
ich werde berichten, mich unterhalten
und schauen, ob ich Geschichten zu den Bildern höre
ob mir jemand zu seinem tollen Bild
eine schöne Geschichte erzählen kann
8°C