Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2015 angezeigt.

2331/

Russland bombt in Syrien auf die Zivilbevölkerung
und auf Rebellen
nun fällt ein Passierflugzeug vom Himmel
ist das die Strafe vom lieben Gott?
vielleicht sollten die Russen aufhören zu bomben
dann wird wieder alles gut

2330/151 again an again

wir waren zum 60. Geburtstag eingeladen
und es waren auch wirklich viele Leute
gekommen
ich hatte nicht die Absicht zu fotografieren
weil Feste und Leute fotografieren ist
nicht mein Ding
aber als mich Hanne darum bat
habe ich dann doch irgendwann richtig
losgelegt und eine Session gemacht
und die Bülders sind gut geworden
again and again

2311/ Rührei mit Speck

die Tage fliegen nur so dahin
und die Tage sind aufregender
als es mir lieb ist
manchmal ist der Tag langweilig
und oft habe ich Termine
und das Gefühl gebraucht zu werden
oder ich mache einfach nur einen Spaziergang
soll einer das Leben verstehen
die alten Geschichten und Fälle verrosten
die ehemaligen Klienten sind schon tot
teilweise wie Lenden 
es gibt diesen Tag
es gibt das Heute
und es gibt den Geburtstag auf den wir
eingeladen sind
und ich freue mich auf die Kinder
den Kaffee, Rührei mit Speck
gebratene Wurst
und Geselligkeit
die Kamera bleibt im Auto

2310/34 Numerus Clausus

sie arbeitete schon eine ganze Weile
dort im Restaurant
die war jung, schlank und hübsch
später erfuhren wir, dass sie neunzehn war
aber sie hatte die Ausstrahlung einer Sonne
immer freundlich
fast immer
und eine Frau meinte
sie hat einen süßen Arsch
auch das stimmte
sie war unser Sonnenschein
als ich sie fragte
was sie studieren möchte
sagte sie kaum hörbar
soziale Arbeit
und ihre Chefin ergänzte
der Numerus Clausus liegt bei 1,9
und sie habe 2,6
und würde sie eine gute Sozialarbeiterin werden?
ich sagte zu ihr
man braucht ein dickes Fell
und muss belastbar sein
davon hatte ich zuwenig

2310/425 Psychose

ich habe es einmal in meiner Laufbahn
als Sozialarbeiter erlebt,
dass Mutter und Sohn Psychose hatten
und sich der Verdacht ergab
die Psychose sei vererbt worden
in den anderen Fällen z.B. Bafka
der kam aus instabilen Verhältnissen
Vater fuhr jahrelang zur See
soff wie ein Loch
Mutter trennte sich
später wohnten sie unter einem Dach
und Bafka im Kellerzimmer
ich hatte Klienten mit einer Psychose
mehrere waren türkischer Abstammung
die eine oder andere war drogeninduziert
meistens habe ich Psychose als Flucht
aus der Wirklichkeit erlebt
als Krisenbewältigungsstrategie
lasst mich verrückt sein
die Welt ist schrecklich und überfordert mich
eine ältere Frau aus der Nachbarschaft
wurde wohl bei Kriegsende am Kurischen Haff
von russischen Soldaten vergewaltigt
die hörte man oft nebenan schimpfen
nein nicht, geh weg
eine andere Bekannte kam aus Ostpreußen
und musste auf der Flucht schreckliches durchmachen
wahrscheinlich auch eine Vergewaltigung

2308/342 Peter Müller Vita

Jahrgang 1949, Sozialarbeiter im Ruhestand geboren in Bremerhaven fotografiert seit 1990 1993-2013 beschäftigt als Sozialarbeiter bei einem Verein in Bremerhaven

Fotoausstellung in den Räumen des Betreuungsvereins Bremerhaven (Geschichte des Neubaues) seit Juni 2013

Fotoausstellung im Marie-von-Seggern-Heim “Leben so wie ich es will”- 35 SW-Portraits DINA4 von Bewohnern und sechs großformatige SW-Bilder seit dem 21. März 2014

Foto-Ausstellung in der “Villa” des afz “Mit allen Sinnen” 24 großformatige SW- Fotos über die Arbeit und die Kurse der Villa im Vieländer Weg 166 seit 21. Juni 2015

Foto-Ausstellung im  Rathaus Langen: “Flüchtinge in Geestland”

Arbeit als Schriftsteller: Kommissar Kammeiers Kriminalfälle 1-10 http://kommissarkammeier.blogspot.com
Die Geschichte der Seebeckwerft 1876-1994 Aufsätze zur SSW, Lloydwerft, Lunewerft, MWB, Rickmerswerft, SUAG, Schichauwerft, Siegholtwerft, Tecklenborgwerft, GHG.

Kurzgeschichten, Texte  und Poems im Blog: http://thichnathhanh.blogspot.com

2307/251 Photographie III

wenn ich meine Fotoerfahrungen der letzen
25 Jahre auswerte,
auch dass was ich bei Fotoprojekten und
Ausstellungen gelernt habe
dann gehören zu einem guten Foto:
Originalität, gute graphische Gestaltung
wenn möglich Licht- und Schattenspiel
Spannung oder der Kick
bei einem Projekt gilt das Thema

2306/156

zur Zeit ist mein Leben als Rentner
wieder aufregend
nachdem 11 meiner Fotos von Flüchtlingen
schon auf dem "Fest der Kulturen" in Beers
gezeigt wurden
und ich viel Anerkennung bekam
sogar einen Artikel in der NZ
sollen nun ab Mitte November 
20 meiner Schwarz-Weiß-Fotos
im Rathaus von Langen aufgehängt werden
Gimme shelter
ich freue mich und bin stolz


2304/93 Spannungen

ich finde die gegenwärtige politische Situation
sehr beunruhigend
nein, es geht nicht um Griechenland
nein, es geht nicht um die Ukraine
die weltpolitische Lage mit ihren Spannungen
zwischen den USA und Russland
zwischen China und den USA
das Pulverfass Nahost mit Israel, Irak,
Syrien, dem Libanon
die weltweiten Flüchtlingsströme
die Hungerkatastrophen und Kriege in Afrika
die Umweltkatastrophe weltweit
wo soll man anfangen
das alles ist nicht mehr in den Griff zu kriegen
und der ungeregelte Zustrom von Flüchtlingen
aus Afrika, Asien und dem Mittelmeer
mit anderer Hautfarbe, anderer Religion, Weltanschauung
das alles macht Unruhe

2303 Seehofer for Kanzler

angesichts des Versagens der gegenwärtigen
Bundesregierung in der zentrale Frage,
die alle bewegt
angesichts der Scheißliberalität
wäre Herr Seehofer zur Zeit jemand
den ich mir als Führungspersönlichkeit
statt der Kanzlerin wünsche
ich  hätte niemals in meinem Leben gedacht,
dass ich soviel Angst um Deutschland
besser um die Stabilität des kapitalistischen Systems
haben könnte
oder um unseren Wohlstand
um unsere Demokratie und Rechtsstaat
dieses Aussitzen stinkt
die Behauptung man könne keine neue Mauern bauen
ist bequem
die Damen und Herren können sich nicht von Prinzipien
lösen und umdenken
neue Situationen erfordern neue Strategien
vielleicht auch neues Personal

2302 Bremen? Nein, danke!

in den Nachrichten hören wir,
dass am Bahnhof Flüchtlinge
aus Marokko und Algerien
sich als Taschendiebe betätigen
rausschmeißen und zwar sofort!
das ist eben dieses liberale Getue,
so wie man jahrelang dem Treiben
der Großfamilie aus dem Libanon
zugeschaut hat
so übt man sich weiter in Liberalität
und Demokratie
dieses liberale Getue wird unser Untergang
wenn der Staat nicht mehr in der Lage ist
durchzugreifen und die Grenze zu sichern
oh oh Deutschland

2300/33 Zeit für Grenzzäune

die Tage gehen dahin
die Tage fliegen dahin
das geht so schnell
schon wieder ein neuer Tag
und auch heute habe ich wieder
einiges vor
gestern war aufregend
ich will heute ins Rathaus und hören
wie sie meine Fotoausstellung vorbereiten
Einfluss auf die Auswahl der Fotos nehmen
die Ausstellungsmacherin kennenlernen
und dann hoffe ich,
dass Julia anruft und mir sagt,
was mit der geplanten Foto-Galerie wird
welche Bilder vier oder fünf?
und ich muss zum Reisebüro unterschreiben
die Tage fliegen dahin
es gibt immer was zu tun
zuwenig Sport, gar kein Sport
atmen, atmen, atmen
beunruhigen tut mich nach wie vor
der starke Zustrom von Flüchtlingen
auch wenn sie aus Kriegsgebieten kommen
das geht nicht gut
das Verhalten der Bundesregierung ist unverantwortlich
Leute macht den Laden dicht
Zeit zum Umdenken
Zeit für Grenzzäune



2499/264

Hallo Jary, wie geht es dir
was machst du in Nürnberg
ich?
ich bin längst in Rente
ja, es geht mir gut
ich mache Fotoprojekte und Ausstellungen
ja, hätte ich auch nicht gedacht
was macht deine Computerei
wie geht es deiner Familie?

2497/

hör zu Leon,
oder wie du heißt
o.k. du heißt also Paul
Paul hör zu 
ich bin ganz euphorisch
ich freue mich auf den Termin morgen
wir besprechen meine Fotos und
die Ausstellung, die dazu gehört
morgen soll ich einen Anruf bekommen
Barbara soll mir mitteilen,
ob die Galerie aus vier oder fünf SW-Fotos
bestehen soll
und ich bin nach dem Rathaus
im Reisebüro unseren Urlaub in Port de Pollenca buchen
tolle Hotel, schöne Lage..
hui

2496/139

umba ritscha iddi
es laufen Vorbereitungen für Fotogalerien
Kuddelmuddel im Kopf
fliegen wir nach Mallorca
nach Port de Pollenca
wo es so schön  ist?
ein toller Ort
aber das schönste Hotel können wir uns
nicht leisten

2495/

Russen bombadieren Krankenhäuser in Syrien
die EU in der Krise
Deutschland in der Krise
wegen den Flüchtlingen
IS vertreibt Flüchtlingen aus Irak und Syrien
mit dem Ziel Deutschland zu demontieren?
außer, dass islamistische Gruppen
den Irak und Syrien zerstören
schädigen sie auch noch Deutschland
dass die Flüchtlinge aufnimmt

2494/44

Hör mal Leo
die anderen sind dauernd krank
ich gehe immer zur Arbeit
und gelte wohl als stabil
die eine ist dauernd krank
und wenn sie zur Arbeit kommt
schenkt ihr der Chef einen Blumenstrauß
ich bin grippoid und habe Kopfschmerzen
und habe ein schlechtes Gewissen,
dass ich mich krank melde für heute

2493/27

es gibt immer was zu erledigen
man gut
die Pflichten
Auto in die Werkstatt bringen
meine 10.000 Schritte laufen
Fotos an der Geeste machen
Mittagessen mit Lulli und Bulli
oder ab ins Heim
und zwischendurch achtsam leben
wie geht das denn?
na!
konzentriere dich auf deine Atmung
und werde langsamer
zuerst mit einer Meditation am Morgen
komm mit ich zeigs dir

2492/ nix los

heute wird also nix passieren
heute wird alsoo nix los sein
heute wirds richtig langweilig
heute wirds richtig Scheiße
Mann, da geht nichts ab
erstmal muss der Heinrich in die Werkstatt
sie passen ihm die Winterschuhe an
später will der Ludwig lustwandeln
sich bewegen am Wasser
Ludwig wird Zeit haben
um sich zu langweilen
vielleicht besucht der Ludwig auch 
die Tante Amalie im Altenpflegelheim
da pflegeln sie alle beim Essen herum
husten, schmatzen und reden
was das Zeugs hält
oder der Ludwig macht halt gar nichts
lustwandelt am Wasser und beobachtet die Welt
Hey Ludwig!
denk dran Luft holen!

2491/175 der dicke Ludwig

immer wenn Ludwig seine Pille nahm
begann sich sein Körper aufzublasen
die Gase führten dazu 
dass er dick und rund wurde
und bald abhob
wie ein riesiger Ballon, der zu platzen drohte
erstmal hob er ab
steuerte sich aus der Wohnung heraus
und schon auf dem Balkon war die Freiheit
Ludwig konnte abheben in die Freiheit
juchu!!
langsam stieg der Ballon Ludwig
und der Dicke fühlte sich frei so frei
juchuu!!

2490/167 Bremerhaven changes

mein Fotoprojekt "Bremerhaven changes"
könnte morgen noch ein paar
weitere Aufnahmen bekommen
Fotos vom Alten Leher Rathaus
und Bilder geschossen von der Geeste-Brücke,
über welche die Stresemannstraße läuft
also der Blick auf die ehemalige SUAG
und der Blick auf die Hexenbrücke
ca. 200 gute Fotos habe ich gesammelt
und werde sie dem Archiv  zu Verfügung stellen
und wir schauen mal,.
ob daraus nächstes Jahr eine Fotoausstellung
in den Warteräumen des Bürgerbüros wird
oder nicht

2489/ Europa zur Festung ausbauen

die österreichische Innenminister sagt es
ganz klar:
Österreich wird die Grenze zu Slowenien
schließen wie Ungarn
und Österreich ist dafür Europa zur Festung
auszubauen
es wird uns nichts anderes übrig bleiben
und Stoiber hat Recht
mit dem was er fordert
völlig Recht
Frau Merkel zeigen sie Rückrat
und auch die SPD muss aus ihrem rosaroten Traum
aufwachen
ich meine, dass es fünf vor zwölf ist
oder wollen wir weiter überschwemmt werden
von Flüchtlingen?

2487/ Syrien

es ist eine sehr gute Idee,
dass sich alle beteiligten Seiten
am Syrien-Krieg/Konflikt nun
an einen Tisch setzen
Assad, die Oppositiongruppen, Rußland
und die USA, Iran und Saudi-Arabien
und man wird sich einig werden
dass der Krieg beendet wird
Assad tritt von der politischen Bühne ab
der Syrien-Krieg wird beendet
die Fluchtwelle geht zurück
viele Migranten können in ihr Land zurück

2484/296 Baustellen

guten Morgen liebe Sorgen
der Kampf geht weiter
Tag für Tag
und ich dachte, wenn man in Rente ist
wird alles ruhiger, entspannter, gelöster
davon kann keine Rede sein
die Wolken ziehen weiter
die Vögel sind in den Süden gezogen
doch meine Baustellen bleiben
das Problem mit der Fotoausstellung löst sich
das ist sehr schön
aber das Verfahren will ich auch gewinnen
ich will Gerechtigkeit
er reckte die Faust zum Gruß
ja, ich will gewinnen und Gerechtigkeit
keine Sanierung des Haushaltes auf meine Kosten

2483/122 Fotoprojekte

heute ist ein schöner Tag
nächste Woche geht es los,
dass im Rathaus meine 11 SW-Fotos
zusammen mit Zeichnungen aus den Kindergärten
im Rathaus als Ausstellung gezeigt werden
und ich bin angesprochen worden
für einen Verein vier schöne SW-Fotos von Flüchtlingen
im Format 40 x 60 cm zu entwickeln
und zu rahmen
das ist eine sehr schöne Anerkennung
Hausbesuche wird es wohl auf absehbare Zeit
keine mehr geben
lass los

2482/109 Iris-Berben- App

die ältere Frau war nicht zufrieden
mit ihrem Foto
auf dem sie ernst drein schaute
ein wenig lächelte
sowie sie wohl auch ist
ein neuer Termin
ich habe zwischenzeitlich eine neue App
von der Hör-zu heruntergeladen
die Hör-zu schaffte es auf ihrer Titelseite
aus der 65 jährigen Berben
eine knackfrische, sexy Iris mit 28 Jahren
zumachen a`la Helene Fischer
und ich kann in der App alles einstellen:
jünger machen  10, 20, 30 Jahre
schönere Ausstrahlung
Gesicht harmonisieren
Falten weg
freundliches Lächeln
kein Problem, das kriegen wir hin

2481/ der kleine Bellmann

ein unangenehmer Termin beim Anwalt
es war nicht klar,
was passieren würde
würde ihm jemand einen reinwürgen?
würden Angst machende Sachen auf  Tisch kommen?
würde er sich durchsetzen können?
Bellmann wollte nichts sagen
er wollte vor Gericht schweigen
keine Fragen
keine Ängste
lasst mich in Ruhe
meine Anwältin spricht für mich
sein Unterbewusstsein hatte Alarm geschlagen
sein Schlaf hatte sich verschlechtert
geh hin wo deine Angst ist
vielleicht war es die Ungewissheit,
die an ihm nagte
vielleicht war es die Tatsache,
dass er keine Kontrolle hatte
was konnte schon im schlimmsten Fall
passieren?


2480/46 animalisch

sie standen dort im Garten
zusammen mit zwanzig anderen
er machte seine Arbeit
und entdeckte ihr Hände
sie war klein und hatte ein schiefes Gesicht
sie war nicht hübsch
sie hätte kräftige Beine
und im Ganzen wirkte sie kräftig
es war nichts Besonderes an ihr
sie wollte nichts von ihm
und er wollte nichts von ihr
warum hatte er plötzlich das Verlangen
sie auf der Stelle zu ficken?

2478/

wenn ich mich mit anderen Rentnern
vergleiche,
finde ich mich noch vergleichsweise aktiv
allerdings kosten mich meine Projekte
verdammt viel Geduld
verdammt viel Geduld
das Fotoprojekt "Gimme shelter"
Flüchtlinge in Geestland stagniert
und geht schon seit dem 8. September nicht weiter
die Zuständigen haben einfach soviel
nein zuviel zu tun
und ich muss warten
das Projekt "Bremerhaven changes" geht
langsam voran
zu unserem nächsten Arbeitskreis-Treff
werde ich wieder eine CD mitnehmen
mit ca 75 SW-Fotos
und das dritte Projekt ist eine Auftragsarbeit
fotografieren sie unsere 21 Mitarbeiter im Portrait
sie sollen alle auf einer Tafel an der Wand zu sehen
sein
da bin ich dran
und jeden Tag 10.000 Schritte oder mehr

2477/ Neue Erkenntnisse

wer in den Spiegel schaut
erhält neue Erkenntnisse
nämlich, dass man von Wurst 
Krebs bekommen kann
besonders vom roten Fleisch
und dass der Faschismus von unten kommt
Herr Augstein hat entdeckt,
dass das Dienstleistungsproletariat
gemeint sind z.B. Paketzusteller, Lagerarbeiter,
Reinigungskräfte, die im Monat zwischen
900 und 1100€ verdienen
verbittert, enttäuscht und frustriert seien und
somit anfällig für faschistisches Gedankengut
und weitere 10 Millionen, die trotz guter Voraus-
setzungen nicht das erreicht haben,
was hätte sein können
und? ich kann das nicht überprüfen

2476/ Sedov im Fischereihafen

2475/

zieh dich warm an,
heute Morgen ist es draußen kalt
Zeit für den ersten Spaziergang
die Sonne kommt schon um die Ecke
wartet die "Sedov" auf mich
oder bekomme ich einen Anruf
atme tief durch und
lass los
wenn es geht

2474/ Kontrollverlust

manchmal fällt das Leben schwer
wenn es rundherum so kompliziert ist
wenn man mehr Baustellen hat
als einem gut tut
wenn man auf etwas wartet,
was nicht kommt
man aber die Hoffnung nicht aufgeben kann
wenn man  sich an seine Träume klammert
wenn man nicht loslassen kann
wenn man den klaren Kopf verliert
wenn das Leben unübersichtlich geworden ist
wenn Verwerfungen und Bedrohungen in der Luft liegen
all das und noch mehr
ich habe heute Morgen eine Meditation gemacht
und voller Sorgen und Gedanken
ich habe eine Gehmeditation gemacht
und bin zu schnell und
lande vor dem PC
Kontrollverlust oder was?

2473/

irgendwie muss es weitergehen
irgendwie gibt es eine Lösung
ja, es wird eine Lösung geben
für alle die Hilflosen, Verzweifelten, Gestrandeten
wir schauen zu
und können kaum etwas tun
oder soll man zur Gemeinde rennen
und schreien:
ich will helfen
gebt mir was zu tun?
das Leben geht weiter

2471/ Deutschlands neue Situation

muss ich mich schlecht fühlen,
weil es mir gut geht?
muss ich ein schlechtes Gewissen haben,
weil dort unten in Slowenien, Kroatien,
Griechenland, Italien und der Türkei
Zehntausende im Schlamm, im Regen stecken,
weil sie frieren, kein Obdach  haben,
hungern, Durst haben, Angst um ihre Babys
Angst um ihre schwangeren Frauen
muss ich mich schlecht fühlen
oder wie ist das?
von mir erwartet man Verständnis, Toleranz
Zusammenrücken...?

2470/29 Albtraum

mir kommt das alles wie ein Traum
oder besser wie ein Albtraum vor
etwas dass es vorher nicht gab
dass täglich tausend Flüchtlinge
aus dem Nahen Osten nach Deutschland strömen
und hier Obdach, Unterkunft und ihr Leben
retten wollen
oder wie?
und wenn ich spiegel-online lese
wie viele schon wieder in Bayern angekommen sind
finde ich das beängstigend
gruselig
aber was kann ich tun?
was können wir tun?
aushalten
ich verfolge das alles nur aus Presse
wahrscheinlich die Wirklichkeit viel schlimmer
Deutschland ändert sich
Deutschland wird sich verändern
durch eine Million Flüchtlinge aus dem Balkan,
Irak, Syrien, Afghanistan und sonst woher
schaffen wir das?

2469/169 Europas Ende

60 oder 70 Millionen Flüchtlinge
sind weltweit unterwegs
ein erheblicher Teil davon will nach Europa
ein erheblicher Teil davon will nach Alemania
geht das?
Europa der offenen Grenzen
Deutschland der offenen Grenzen
keine Angst wir bauen keine neue Mauer
sie kommen von allen Seiten
übers Mittelmeer mit Booten
über Griechenland, über die Türkei
über die Slowakei und Kroatien
und Frau Merkel sitzt alles ruhig aus
ja, Frau Merkel, können sie denn noch ruhig schlafen?
das  ist eine Bedrohung für Deutschland
das bedroht den Sozialstaat
und das sind nicht alles nur nette Leute
darunter sind Kriminelle, IS-Terroristen
Al-Kaida-Terroristen
verwahrloste Jugendliche, die keine Regeln kennen
darunter sind schwer traumatisierte Menschen,
die noch nach Jahren Therapie brauchen
wer soll das aushalten
wer soll bezahlen?
Frau Merkel hat geschworen Unheil von Deutschland
abzuwenden
zur Zeit gefährdet sie die nationale Sicherheit
den wirtschaftlichen Wohlstand
und sie gefährdet den Rechtsstaat
aber auch die Grünen und die SPD gebe…

2468/ kalter Winter

gibt es noch irgendein relevantes Thema
außer Flüchtlinge
ich kann das Thema nicht mehr hören
aber die anderen Themen sind
auch nicht so interessant
so verdrängt man
schiebt an die Seite
der Winter kommt
es soll ein sehr kalter und langer Winter werden
sagen einige
der Graf sagt:
von mir aus Frost, aber keinen Schnee
dann muss er morgens raus und schippen
ich brauche keinen Winter
mir reichen 23°C und Mallorca
wo machen wir nächstes Jahre Urlaub
keine Ahnung
bitte ohne Flugzeug und ohne Stress
ich will nicht 14 Stunden im Bus hocken
ja, dann bleibt ja nicht mehr viel
jetzt kommt erstmal der Frost
und der Vollmond

2467/

wir waren in einem Nest,
da ist nichts los
stundenlang fährt man durch den Ort
nun haben sie auch noch Barrikaden
aufgebaut,
damit die Auto langsamer fahren
ein riesiger Parkplatz, nein zwei
da wird kassiert wofür?
der Strand ist langweilig
da ist nichts los
Campingplatz, Wohnwagenplätze öh?
Reiter sind unterwegs in Stiefeln
irgendwo da hinten das Watt
watt?
Weser, Elbe, naja
rate mal wie der Ort heißt

2464/87 Am Weserdeich

ich stand am Weserdeich
und schaute auf die Weser
und dann abrupt dachte ich
ich spinne
ich habe eine Paranoia
aber auf der Weser kam von der Mündung
her  mit vollen Segeln
mit fünf Masten ein wunderschöner Segler
mir war klar,
dass konnte nur die legendäre "Preussen" sein
und mein Herz fing an zu pochen
näher und näher kam das Segelschiff
und je näher es kam
umso mehr wurde mir klar,
dass ist ein Fünfmaster,
aber nicht die Preussen
also muss es die "Royal Clipper" sein
wauh!!!!!
in diesem Augenblick tauchte mein Hausarzt
neben mir auf und meinte ganz locker:
haben sie auch daran gedacht
ihre Pillen zu nehmen?

2462/44 Herbst

an diesem Morgen überraschend
werden die Blätter auf den Bäumen gelb
und plötzlich werden  sie wieder durchsichtiger
die Bäume
man  kann den Weg besser erkennen
und auch die Sonne wird sich zeigen
sie haben umgestellt auf Winterzeit
tja

2460/189 Projekt Walking

ich wüsste ein neues Projekt für dich
etwas mit dem du dich beschäftigen kannst
es gibt zwar kein Geld
aber es macht gesund
alternativ zu deinen Projekten
könntest du wieder laufen
ich meine mit deinen Stöcken im Park
du hast geklagt über Nackenschmerzen
du hast geklagt,
dass das Nordic Walking soviel Zeit kostet
aber hier wäre es doch
15 Minuten mit dem Auto hin
zwei Runden laufen macht eine Stunde
15 Minuten zurück
ausruhen und trocken, duschen
da ist der Morgen fast hin
und dir geht es schnell besser
eine sinnvolle Beschäftigung
was meinst du
ja, natürlich musst du dich überwinden
und ach warm anziehen
nur für heute

2459/147 sinnvolle Beschäftigung

ehrlich gesagt,
ich muss mir etwas suchen
weil das Fotoprojekt "Gimme shelter"
kommt nicht voran
die Kollegen, die in der Flüchtlingsbetreuung
stecken haben ganz andere Sorgen
die sind bis oben hin dicht und habe leider keine Zeit
und auch mein Fotoprojekt "Bremerhaven changes"
füllt mich nicht aus
heute habe ich nach ein, zwei Wochen
mal wieder vier Fotos gemacht
bleibt noch die Honorar-Arbeit für den Verein
dort, aber sind noch zwei Termine
und das ist es aus
also offen bleiben für neue Dinge
eine Beschäftigung, ein Projekt, eine kleine Arbeit
schauen wir mal was die Zukunft
für mich parat hält

2458/136 Fischereihafen

wir waren zu Fuß unterwegs im Fischereihafen
bis zum Fraunhofer-Institut
und dann ging es auf dem Seedeich zurück
mit Blick auf die Weser
ein grauer Tag in Bremerhaven
schwarz-weiß und alles in grau
das BP 39- Tankschiff und
alles andere











2457/ Jerry Cotton *

es war der Tag als Jerry Cotton
 Mark Twain kennenlernte
als sie gemeinsam ein Stück zu Fuß gingen
als Jerry seine Smith & Wesson vergessen hatte
und Mark Twain seinen Schreiber
als alles egal war
weil sie Freunde wurden
und Jerry endlich einen richtigen Freund
hatte
das war der Tag
an dem sie unten beim Hafen
zum großen Wasser gingen
und Mark sagte nur:
komm, lass uns gehen

2456/123 Meer

es wäre schön irgendwo
an einem Fluss oder am Meer
einen Spaziergang zu machen
die Sonne zaubern wir uns her
und dann gehen wir
dann spazieren wir zu Fuß
atmen tief durch
und unterhalten uns
über schöne Dinge
sprechen über unsere Träume
was morgen anliegt
was Montag anliegt
von nebenan höre ich den Fernseher
der kranken Frau
die den ganzen Tag im Bett liegt
oder vor dem Fernseher
von unten höre ich die älteren Herrschaften
sich unterhalten oder so
ein ruhiger Tag in St. Marie de la Mer
wenn ich aus unserem Panoramafenster gen
Süden schaue, sehe ich die Dünen
wenn ich gen Norden schaue
sehe ich das graue Meer


2455/108 sie kommen näher

im Restaurant erfuhren sie,
dass ganz in der Nähe 
ein Flüchtlingsheim gebaut werden  soll
hinter einem Discounter auf der Wiese
am Ortsausgang
oder am Stadtrand konnte man sagen
und Philipp gab zu,
dass es ihm Angst machte
wenn unter hundert Flüchtling ein Chaot
war- konnte das schlimm werden
es machte auf jeden Fall Unruhe

2454/57 deja vu bei Engelbrecht *

beim Bäcker
rechts stehen zwei Russinnen eine sieht aus wie Adele und die andere ist begehrenswert aber deutsch sprechen sie auch links von mir steht ein farbiger Amerikaner der schon lange hier wohnen muss der kommt mir bekannt vor  spricht auch deutsch hinter dem Tresen steht meine Verkäuferin die aus Polen stammt dzien dobry sage ich zu ihr und so habe ich an diesem Morgen mein internationales deja vu

2453/ Neue Pläne?

war Arnold an einem Wendepunkt
seines Lebens angekommen
musste er seine Träume überdenken
musste er seinen Lebensplan überdenken
meist waren es die Krisen gewesen
die ihn gezwungen hatten
etwas zu ändern
er fragte sich,
ob es noch das war was er brauchte

2452/52 Die Wahrheit

die Wahrheit hat viele Gesichter
sie sieht in einem Abbruchhaus im Ghaza
anders aus als in einem Flüchtlingslager
im Libanon oder in der Türkei
die Wahrheit schmeckt bitterer 
in einem Flüchtlingstreck in Slowenien
als an einem gedeckten Tisch in der Schweiz
die Wahrheit kann sehr bitter und schmerzhaft sein
die Wahrheit stinkt manchmal vor Angst
mit der Wahrheit ist das so eine Sache
sie ist relativ
und es gibt keine ewigen Wahrheiten
meine Wahrheit ist eine andere
als deine, Tom

2451/ Verstopfung **

Lisa-Marie arbeitete zehn Stunden am Tag
jeden Tag
an diesem Tag sagte sie zu ihrem Hausmeister,
dass sie seit 10 Tagen nicht aufs Clo war
worauf der Hausmeister vorschlug
einen Spaziergang zusammen zu machen
nein, meinte sie,
das machen Bonnie & Clyde schon

2450/48 wovon träumst du?

Julia wovon träumst du?
von einem Job
von einem Mann
von einer eigenen Wohnung
sie möchte Bücher lesen können
sie will Sport machen
sich mit ihren Freundinnen treffen
Julia träumt und sitzt am Schreibtisch
und schreibt Tagebuch
und träumt
und ihre Träume werden wahr
nach und nach

2447/39 Alter

und wenn Hemingway morgens aufstand
klagte er über sein Alter
er wollte kein alter Mann sein
er wollte keine Gebrechen
und keine Schmerzen haben
die jungen Frauen beachteten ihn
schon lange nicht mehr
und er hatte gestern wieder nichts geleistet
war  nicht arbeiten gegangen
er hatte nichts vorzuweisen
gegenüber der Gesellschaft
und sich selbst gegenüber
Hemingway hatte nichts geleistet
er war am Tag zuvor beim Arzt gewesen
um sich untersuchen zu lassen
nichts mit dem er punkten konnte
und abends mit Faulkner auf dem Geburtstag
er brachte es nicht mehr
Hemingway konnte schon länger nicht mehr
arbeiten
das wusste er
gierig schielte er den schönen, jungen Frauen
hinterher
vorbei alter Mann
Hemingway wollte immer weiter jung bleiben
Hemingway hatte Wünsche
die sich nicht mehr machen ließen

2446/38 einfach

kümmer dich um deine eigenen Sachen
mach dir einen schönen Tag
du kannst die Lage hier nicht ändern
du kannst nichts tun
was du wolltest
lässt man dich nicht mehr tun
lass los
atme tief durch
mach deine Spaziergänge, alter Mann
erledige deine Hausarbeit
mach deine Einkäufe
es gibt ein Leben ohne Flüchtlinge
und es gibt ein Leben ohne Fotografie
es gibt ein Leben einfach so

2445/37 refugees

vielleicht war ja alles nur Schein
eine Vorgaukelung falscher Tatsachen
dass sie damit beginnen wollten
abgelehnte Asylbewerber abzuschieben
massenhaft
vielleicht ging das ja gar nicht
weil der Wille fehlte
unten im Balkan stauten sich die Tausenden
von Flüchtlingen, von Kriegsflüchtlingen
aus Syrien, dem Irak und Afghanistan
aber bei allem Mitgefühl für ihre Situation
bei allem Verständnis für das schreckliche
was sie hinter sich haben
und was ihnen noch droht
wir können nicht alle aufnehmen
Gemeinde und Länder platzen aus allen Nähten
und was kostet uns diese Belastung
wird unser System ins Wanken kommen?
die Sozialkassen werden belastet
und irgendwo ist dann auch mal gut
Flüchtlinge, das ganz heiße Thema
man wird nicht darum herum kommen
die Grenzen zu Österreich und Tschechei zu sichern
Flüchtlinge aus dem Balkan abzuschieben
ist jetzt der nächste Schritt
aber er wird nicht reichen

2444/518 die Hoffnung

seit dem 6. September war nichts mehr passiert
es ging nicht mehr voran
das Schiff steckte im Eis fest
es kommt Hilfe
halten sie durch
aber keiner meldete sich
das Packeis drückte von den Seiten
der Kapitän des Schiffes machte sich Sorgen
dann wieder der Funkspruch
in den nächsten Tagen ruft sie jemand an
aber es rief niemals an
John Steenback steckte mit seinem Forschungsschiff
fest im Packeis des Nordpols
er hatte schon fast aufgegeben
aber immer wieder wurde ihm klar
er wollte den Nordpol erreichen
er wollte sein Projekt zu Ende bringen
doch ohne Hilfe
ohne Unterstützung?

2443/221 Eleonore erzählt

im Cafe Koks erzählte Eleonore
beim Mittagessen,
dass sie am morgen vier dunkle Frauen
sie meinte wohl Bulgarinnen
dabei beobachtet hatte
wie die Frauen in den Mülltonnen wühlten
und suchten
Fritz erzählte,
dass er das Verhalten von jungen Männern
aus dem Balkan ziemlich unfreundlich
und daneben findet
dieser Gesichtsausdruck, die machen keinen Platz

2438/ Abschiebungen

morgen beginnt Deutschland damit
massenhaft Flüchtlinge abzuschieben
na, endlich
es wurde auch Zeit
das wird viele Schmerzen und viele Tränen
geben, aber alle wussten
worauf sie sich einlassen
dieses Land läuft über
unser Wohlstand ist gefährdet
und es muss sortiert werden

2437/

und auf einmal wird einem bewusst
wie kurz das eigene Leben ist
dass es plötzlich zu Ende sein könnte
dass es Zeit sein könnte
Abschied zu nehmen
je älter man wird
umso mehr das Gefühl
dass das Leben schneller läuft
dass die Tage dahin fliegen
und dann auch noch das
das nahende Ende
oder die Bewusstheit
dass es ein Ende gibt

2436/

Nachricht im Radio
die Polizei ist an der Kante
die Familien sind stark belastet
die Polizei hat kaum noch Zeit
den Verkehr zu regeln
weil sie mit Flüchtlinge zu tun hat
Frau Merkel was ist los?
schlafen Sie?
SPD wach auf!!

2435/

ein neuer Tag
ein neuer Anfang 
und der Versuch bewusst zu leben
sich Klarheit zu schaffen
nach vorne zu schauen
aber nicht zu weit nach vorne
sich konzentrieren
meine Gedanken konzentrieren
auf das was jetzt hier ist
mich konzentrieren
abwarten was beim Termin heraus kommt
sich nicht in Spekulation verzetteln
vielleicht wird ja alles gut
ich will versuchen positiv zu denken
ich will versuchen mir Mut zu machen
ich will mit Elise reden
ich will reden

2434/ Vererbung

angesichts einer möglichen Krebserkrankung
kam ihm  seine Angst vor
der Gerichtsverhandlung lächerlich vor
was konnte da schon groß passieren
und wenn
erst einmal brauchte Leon Gewissheit
er brauchte Klarheit
vielleicht hatte er ja Glück
vielleicht hatte er ja Glück
vielleicht hatte Leon ja Glück
er wollte mit dem Arzt reden
über sein Problem
und seine Angst
seine Angst gehörte zu ihm
seine Gefühle gehörten zu ihm
immer hatte Leon Angst vor Krebs gehabt
Vererbung

2433/ Krebs

es nützte nichts
Leon musste versuchen sich zu beruhigen
noch war ja gar nicht klar,
ob er Krebs hatte
aber die Angst vor der Diagnose war
schon da
deutlich, grübelig, zerfressend
das Ende kommt näher
Abschiedsszenen
hast du dein Testament gemacht?
noch hatte er gar keine Diagnose
und wenn doch?
in die Mühle der Krebstherapie

2432/16 das ganze Scheißprogramm

Leon wusste noch gar nicht,
ob er Hodenkrebs hatte
aber er machte sich schon verrückt
erstmal musste er abwarten
was der Urologe sagen würde
aber trotzdem war das hier einschneidend
konfrontiert mit der schrecklichen Krankheit
die auch seine Eltern gehabt hatten
sein Vater war an Krebs erkrankt
seine Mutter hatte Brustkrebs gehabt
und Leon hatte immer Angst gehabt
auch einmal Prostatakrebs zu bekommen
wie sein Vater
nun aber war alles anders
er wollte sich nicht verrückt machen
erstmal abwarten,
ob der Urologe etwas finden würde
Leon versuchte sich zu beruhigen
noch war gar nichts gesagt
noch war es nur seine Angst
er könnte Krebs haben
der Krebs könnte gestreut haben
Operation, Strahlentherapie, Chemo
das ganze Scheißprogramm

2431/737 kommt der Tod näher?

dieses Mal war es anders
Leon kannte Angst vor etwas
dieses Mal war sie anders
da war sein Grübeln,
dass er nicht abstellen konnte
er hatte schon seit vielen Jahren
einen Hoden, der dicker war als der andere
und er war schon vor zehn, fünfzehn Jahren
bei einem Urologen gewesen
aber der hatte ihn beruhigt
in der Zwischenzeit war sein Hoden
weiter angeschwollen
und begann sich zu regen
bei Berührung und Druck tat der Hoden weh
was hatte Leon mit seinem Hoden zu tun
gehabt- nichts
nun plötzlich stand die Angst in der Tür
Krebs zu haben
und nachdem er im Internet recherchiert hatte
wurde ihm der Ernst der Lage klar,
am nächsten Morgen hatte Leon den Termin
beim Urologen
der würde ihn abtasten nach Knoten
nach Verhärtungen, der würde Ultraschall machen
der Arzt würde ihm Blut abnehmen
eventuell noch später ein MRT
Leon geriet wieder in die Mühlen  der Schulmedizin
mit ihren Geräten, die ihm Angst machten
das Alter, sein Alter und der Tod
Leiden

2430/511 Weihnachtsfeier

ich verkehre seit einigen Jahren dort
pflege meine Kontakte
so gut es geht
schaue ab und zu mal in die Küche
um mich zu bedanken,
zu loben und Sterne zu verschenken
heute fragte mich der Koch,
ob ich ihre Weihnachtsfeier fotografieren könnte
ein Gruppenbild von allen
aber gerne doch
ich kenne sie alle
und sie kennen mich
und dann fragte ich frech,
ob  ich auch etwas zu essen bekomme
und der Koch grinste und meinte:
schauen wir mal


2429/505

manchmal ist es nur ein Gefühl,
dass ich etwas schreiben möchte
manchmal habe ich eine vage Fantasie
und ab und zu beschäftigt mich etwas
und ich versuche es zu Papier zu bringen
manchmal kommt es aus dem Unterbewusstsein
heran geflogen
und dann ist wieder Ruhe im Karton

2428/494

Anne-Louise war beunruhigt
weil sie am Freitag einen Termin
beim Frauenarzt hatte
sie hatte Veränderungen festgestellt
an sich
sie hatte nachgelesen
und es bestand die Gefahr,
dass sie Krebs haben könnte
sie stellte sich vor,
welche Untersuchungen der Arzt
machen wollte
ob sie schmerzhaft waren
und ob  er etwas finden würde
sie hatte ihre Brust nach Knoten abgetastet
aber...