Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2016 angezeigt.
19 Minuten Hypnose
nach Kim Fleckenstein
Spaziergang zur Fußpflege
Autofahrt zum Zahnarzt
auf dem Rückweg Kopfkissen gekauft
mittags zu Fuß Rotbarsch mit Kartoffelsalat
meine Nachbarin klingelt
und hat ein riesiges Paket für mich
ich ahne schon es sind
60 Dickmanns
für meinen Besuch in Beers Morgen
ich möchte mit den Kollegen und Jungs
zusammen ein paar Negerküsse essen
Jungs, das sind die jungen Flüchtlinge
ich freue mich auf ein neues Projekt
dieses Mal mit 27 Jugendorganisationen
also mit Deutschen von hier
why not?

13.435 Schritte

5750/108

Emma hatte lange geschlafen
und war nicht aus dem Bett gekommen
schließlich schleppte sie sich
mit schwachem Kreislauf und
Muskelkater durch die Wohnung
und ihre Sorgen meldeten sich
Baustelle eins und Baustelle zwei
ach ja, loslassen
wenn es nicht so schwer wäre
sie atmete
schon so früh zum ersten Termin
8.20 Uhr

5748/141

morgen früh 3°C Wind und Regen
könnte sein
und dann fast im Dunkeln
zu  Fuß zum Termin
dann zu Fuß zurück
und später mit dem Maserati zum Zahnarscht
und wieder zurück
Mittags bieten sie Toskanische Bohnensuppe an
oder Seelachsfilet mit Kartoffelsalat
und Geselligkeit
Luft holen
nachdem ich ihm die Grenze aufgezeigt habe
meine Grenze
meldet er sich nicht mehr
was will ich? 
weiter voll gequatscht werden?
unterschiedliche Interessen
unterschiedliche Lebenseinstellungen
unterschiedliches Alter

5747/105

den ganzen Tag lang scheint die Sonne
Tenner aber  hat keine Kraft
er muss sich ausruhen
hängt im Sessel ab
macht er noch einen Spaziergang
oder fährt er zum Bettenhaus
ein Kopfkissen kaufen?
vom Hamburger mittags kann er
noch jetzt Feuer speien
es ist nichts los
lose liest er vor sich hin
und wartet auf Energie
es ist nichts los
es ist einfach nichts los
keine Energie, kein Qui
nix

14.400 steps

5746/68

die Sonne scheint so schön
und es ist affenkalt
nach der vielen Aufregung
nun einfach mal abhängen
ausruhen
Lüften, Müll wegbringen, Staub saugen
moppen
und zu Mittag vielleicht einen Hamburger
das ist schon 30- 40 Jahre her,
dass ich einen Hamburger aß
mir ist nach Fleisch

nun haben wir den anderen Bremerhavener Blog,
den es seit 10 Jahren gibt
und der ziemlich bekannt ist
bald überholt

4081 Steps
profaktisch ist,
wenn ich sage,
ich bin Bremerhavens größter Schriftsteller
bis es stimmt

5745/35

man hielt sich für unsterblich
und dachte nicht daran,
dass man irgendwann sterben muss
dass der Partner vor dir stirbt
so ging es Patterson
dass er sich fragte was passiert,
wenn seiner Frau etwas zustieße
Beerdigungskosten, kleinere Wohnung
Umzug, Antrag auf Erbschein
Antrag auf Witwenrente
und wo  hatte Frau Patterson
Geburtsurkunde und Heiratsurkunde hingelegt?
Panikattacken und schlaflose Nächte
ständen ihm bevor
sie hatten nicht daran gedacht,
weil sie unsterblich waren
immer hatte Patterson geglaubt,
er würde vor seiner Frau sterben
aber was wenn?

5744/178

-2,7°C Fischtown
und der kleine Professor war froh,
dass der Geburtstag vom Emmy
geklappt hatte
müder Morgen, schmerzhafter Nacken
ein neuer, kalter Tag
später musste der Professor 
zu einem wichtigen Termin
mit einer Notarin
es ging um eine neue Vollmacht
kaltes Fischtown
und der kleine Professor atmete

15.300 Schritte gestern

5742/107

während die Maurer das Gerüst 
verbreiteten
damit sie oben im 1. Stock mauern
konnten
hatte Karla am Sonntag mehrere Orgasmen
gehabt und sie zitterte und spritzte
an diesem Morgen kam Karla
beim Analsex zum Orgasmus
es fror und die Maurer machten ihre Arbeit
es wurde Zeit
die Klinkermauer hochzuziehen
und wo blieben die Zimmerleute
und wann würden die Dachziegel gelegt

Meditation
27 Minuten Crosstrainer
6700 steps


5738/34 Herr Schmidt

er war klein und dick
der Herr Schmidt
und er unterhielt sich gerne
redete und erzählte gerne
mit dem Zuhören hatte er es nicht so
das war nicht seine Stärke
Einfühlungsvermögen war ein Fremdwort
für Herr Schmidt
so ging er weiter und traf
einen Mann, dem das wichtig war
Einfühlungsvermögen und Verständnis
und sie verstanden sich
und sie verstanden sich nicht
Herr Schulze und Herr Schmidt
und  Herr Schmidt sagte
du bist der erste Mensch sein 20  Jahren
dem ich vertraue
und wenn Herr Schulze auf Reisen war
vermisste Herr Schmidt ihn
sagte er einmal
Herr Schulz mochte es nicht,
wenn Schmidt soviel redete
als könne er die Stille nicht ertragen

5737/327

heute feiern sie Geburtstag
die Schmidts
und Herr Schmidt freut sich
er hat es gern wenn viele Leute kommen
wenn die Bude voll ist
und es laut und gesellig zugeht
aber sie haben noch einiges zu erledigen
zum Supermarkt, zum Bäcker und zur Bank
aber das schaffen sie schon
Schmidts feiern Geburtstag
und alle werden kommen
aus den beiden Familien
Frau Schmidt kocht in der Küche
und Herr Schmidt begrüßt die Gäste
kümmert sich
möchtest du etwas trinken
hört zu, unterhält sich, mischt mit
Frau Schmidt kocht  Fischragout
na, es wird schon alles gut werden
auch wenn Herr Schmidt lieber seine Ruhe hätte
und gar nicht gesellig ist
oder so
Herr Schmidt atmet bewusst
was kann ihm schon passieren?
noch eine Baldrian gefällig?

5735/185

es war passiert
und nicht zu ändern
nun aber schien wieder die Sonne
im Leben von Herbert Breidbach
er atmete
und ging spazierengehen
denn die anderen hatten ihm Recht gegeben
nein, sie durfte das nicht
gut so
Herbert wollte nun loslassen
und bei Gelegenheit würde man reden
oder auch nicht
es war nicht mehr zu ändern
die laute Musik von nebenan
nun den Blick nach vorne richten
keine Künstlerkolonien
kein Vollgequatsche
ausruhen, spazierengehen und sich
seelisch mental auf die Feier vorbereiten
der nächste Lärm oder wa?
und auch wenn Hennes schlecht
geschlafen hat
es muss weitergehen
aufstehen und Krone aufsetzen
atmen und weiter machen
nicht grübeln
sich konzentrieren
den Staubsauger schnappen und saugen
die Sonne scheint
auch wenn Hennes wenig Kraft hat
die Wohnung muss gemoppt werden
und Hanna meint schon
machen wir noch einen Spaziergang?

5733/80 lächeln, nur lächeln

alles geht seinen Gang
auch wenn du müde ist
Schorsch
alles geht so weiter wie bisher
guten Tag und guten Weg
the show must go on
vergiss den Ärger
und lächle
ein neuer Tag
nimm Rotlicht für den Nacken
sorge für warme Füße
und atme den Ärger weg
atme was das Zeugs hält
ein schöner Sonntag
das Leben geht weiter
lass los
lass einfach los

5732/65

es wurde Zeit für Herr Schmidt loszulassen, zu atmen und zu verzeihen mein Gott, das waren junge Leute Herr Schmidt atmete wie ein Weltmeister und Schmidt konnte nicht loslassen sein dünnes Fell spielte verrückt verdammte Sensibilität Herr Schmidt sah nur sich alter Egoman atmen, atmen ich atme bewusst Herr Schmidt, das Sensibelchen

5731/310

es hatte alles ganz nett begonnen
mit Glühwein und Girossuppe
beim Richtfest
dann waren die Schmidts gegangen
die jungen Leute legten  ihre Musik auf
und aus dem leeren Haus
ohne Fenster und Türen dröhnte
sie Diskomusik in Jahrmarktlautstärke
Herr Schmidt fühlte sich gestört
Herr Schmidt ärgerte sich
Frau Schmidt machte das weniger aus
lesen und fernsehen gucken war nicht möglich
schließlich ging Herr Schmidt rüber
und bat die Eigentümer die Musik leiser zu stellen
ja, machen wir
nichts passierte
der Lärm ging weiter
schließlich um 21.10 Uhr rief  Schmidt die Polizei
da hatte sich auch schon ein Nachbar beschwert
schließlich wurde die Musik abgestellt
aber Herr Schmidt kam nicht mehr zur Ruhe
er war verärgert, aufgeregt und stinkig
dachte darüber nie wieder mit der Neuen zu sprechen
Herr Schmidt schlief schlecht
noch abends um 24 Uhr hörte er von der Baustelle
die lauten Gespräche der jungen Leute
alter Griesgram schalt er sich
wenig belastbar, übersensibel
aber es half alles nichts
Herr Schmidt hatte ein Problem

5730/200

der Coutndown läuft fürs Richtfest
oben auf dem Dach wird immer noch
gehämmert
und auch die Maurer arbeiten noch
14.46 Uhr 
meine Gedanken sind seit heute Morgen
dort und der Frage
wie wird es sein
kriege ich ein paar anständige Fotos hin?
naja
es wird passieren
ich werde überrascht werden
von dem was ich nicht
unter Kontrolle habe
es geht um Kontrolle
da oben die Rede
und der Bauherr schlägt den Nagel ein
vielleicht gibt es einen Glühwein

5729/132 Payback

und denk dran und vergiss nicht
den Einkaufszettel
die Pfandflaschen
dann im Supermarkt
zwei Kisten Mineralwasser
zwei Sechspacks Bier
zwei Flaschen Apfelsaft naturtrüb
denk an den Pfandzettel
und den Payback-Scan
und die Payback-Karte
und die EC-Karte
nachdem ich bezahlt habe
bekomme ich einen neuen
Coupon von Payback
nein, sage ich zur Kassierin
dafür bin  ich zu doof
sie erklärt es mir und sagt
gehen sie hin
im Befehlston
und klaro es klappt
langsam schiebe ich den Einkaufswagen
vor mir her
ach ja, die Amaryllis für Maria
sie sind keine Untermenschen
nein
aber sie bomben auf Wohnviertel
sie bomben auf Krankenhäuser
und sie bomben kleine Kinder
die Russen
das bleibt im kollektiven Gedächtnis
Russen bomben Kinder

5727/85 Ich bin Jude

an diesem Tag ging Herr Schmidt
vor sein kleines Haus
stieg auf eine Leiter
und hängte ein rotes Plakat auf
auf dem sah man den Judenstern
und die Aufschrift
Ich bin Jude
als er wieder  herunterkam
bemerkte er die ersten bösen Blicke
dann er ging um das Haus zur linken Seite
auch hier stieg er auf seine Leiter
und hängte ein weiteres Plakat auf
auf dem gelben Plakat stand
ich bin Flüchtling
von seiner netten Nachbarin angesprochen
was er denn nun sei
meinte der alte Schmidt
eigentlich bin ich Türke
und lächelte verschmidtzt

am nächsten Morgen fand Schmidt
einen Zettel im Briefkasten
fackelt das Judenschwein ab!
Schmidt erstattete Anzeige bei der Polizei
und holte die blau-weiß gestreifte Häftingskleidung
seines Großvaters aus dem Keller

5724/278 große Liebe

und Richie beginnt den Tag mit einer Meditation später muss er sich überwinden eine Runde auf dem Crosstrainer zu laufen für den Rücken, für den Nacken und er hat Pflichten zu erfüllen die Wohnung moppen und Getränke schleppen mittags Fisch essen mit Rena nachmittags sind sie eingeladen zum Richtfest 12.000 Schritte am Vortag immerhin und Richie atmet steifer Nacken Richie alter Mann Richie aber er kämpft wenn auch leise und wieder Knieschmerzen armer Richie es wird ein schöner Tag mit Lena Lena und Richie gehören zusammen seine zweite Hälfte seine große Liebe

-0,3°C Fischtown 95% Luftfeuchtigkeit

5723/210

mein Fotoprojekt Baustelle 2084
geht gut voran
morgen ist Richtfest
und die Dachbalken sind schon aufgenagelt
kommen noch die Dachziegel
es muss noch der Klinker hochgemauert werden
danach kommen Türen und Fenster
dann wird der Neubau dicht gemacht
und für mich gibt es dort nichts mehr zu tun
CD brennen und den Kontrakt beenden
danach kommt das nächste Projekt
Fotos für eine Publikation des Jugendrings
Jugendfeuerwehren, Sportvereine, Golfclub
alle sollen dargestellt und fotografiert werden
ich fürchte nur,
dass es nach der Arbeit zu dunkel ist
und wir erst im Frühjahr Außenaufnahmen
machen können
und vielleicht ab Frühjahr oder später
der Neubau des Pflegeheimes
oder auch nicht


5221/88

dort wo der demokratische Staat 
Löcher lässt und versagt
der kapitalistische
dort dringen die Rechten vor
dort bieten sie Ordnung und Sicherheit an
sie bieten an die Flüchtlinge zu verjagen
die  Faschisten sorgen für Ruhe und Ordnung
die Rassisten bieten sich als Präsidenten an
um sauber zu machen
lasst mich an die Macht
und kein Polizist wird mehr bespuckt
wo ist die richtige Mitte?
bis wo geht die Demokratie
und hört der Rechtsstaat auf
den Staat stärken aber wie weit?

5222/326

grauer kalter Nebel lag über St. Marie
der  Zauber war verflogen
Lucien kroch durch die Wohnung
sein Knie schmerzte wieder
und sein steifer Nacken erinnerte
ihn an sein Alter
über Nacht hatten sie einen Kälteeinbruch bekommen
würden die Zimmerleute bei Nebel, bei
Fast-Frost heute das Dach bauen?
Lucien musste zum Zahnarzt
sonst hatte er keine Termine
ein ruhiger Tag
vielleicht würde Lucien die Wohnung saugen
vielleicht würde Lucien die Zeitung lesen
vielleicht würde Lucien ins Sanitätshaus gehen
und sich eine neue Bandage kaufen
vielleicht würde es ein guter Tag
sein flacher Atem ging wie von selbst
ich gehe duschen, rief Julie von nebenan

5221/174

mit etwas Glück
bekomme ich wieder was zu tun
fotografisch, meine ich
in den nächsten Monaten
ein Projekt des Jugendrings begleiten
es geht darum
von allen im Jugendring vertretenen Vereinen
ein Fotos zu machen für eine Broschüre
nächste Woche treffen wir uns
ich nehme ein paar Kartons Dickmanns mit

5720/140

ich stand auch in der Reihe an
nach Gemüsesuppe
vor mir zwei gutsituierte Pensionäre
einer verlangte drei Suppen
zum Mitnehmen
und die nette junge Frau sagte ihm
sie dürfe ihm  nur herausgeben
daraufhin fing der Alte an zu quarken
und ich meinte nur
ja, die Rentner mit den kleinen Renten
haben es wirklich schwer

schönes, sonniges Wetter heute
auf Baustelle 2084 geht es voran
der Außenklinker wird gemauert
und ganz oben stehen die Zimmerleute
und legen die erste Lage Holzbalken
eine Stunde Rückengymnastik war anstrengend

5718/70

und in der Nacht träumte
Herr Schmidt von seiner Arbeit
er war erkältet und am schniefen
saß auf der Arbeit
und unterhielt sich mit einem Kollegen
dass er doch krank sei
und nicht wisse, ob er Morgen wieder komme
er sei doch krank
und es lag soviel Arbeit herum
und er hatte das Gefühl
dass man ihn brauchte

5716/88

die alte Welt gerät immer mehr aus den Fugen
nichts ist mehr so wie früher
als ich anfing politisch zu denken
Russland war immer schon der Hort des Bösen
bei den Faschisten
während des Kalten Krieges
dann ein paar Jahre Entspannungspolitik
Afrika war immer schon am verhungern
solange ich zurückdenken kann
die USA waren immer schon dominant
und wenn man an Vietnam, Korea, Kambodscha,
Nicaragua, Donrep, Irak, Syrien, Afghanistan,
Pakistan
ein mächtiger und gefährlicher Staat
der einzige, der zwei Atombomben warf
aber seit Jahren ändert sich alles
der Islam und der Islamismus sind auf dem Vormarsch
der Nahe Osten ist weiter explosiv
die politische Welt ist gefährlicher, unberechenbarer
und zerrissener geworden
noch weniger kontrollierbar
der Sultan von Istanbul wird immer paranoider
der Realitätsverlust nimmt dramatische Ausmasse an
Zeit den Sultan zum Neurologen zu schicken
der Sultan, der spinnt
wer nicht seiner Meinung ist
ist ein Terrorist
ein Mann, der die Wahrheit auf den Kopf stellt
wenn die EU nein sagt
interessiert ihn das nicht
es ist nicht sein Problem
er will nicht nachdenken
er will ablenken
die anderen sind Schuld
die anderen beherbergen Terroristen
jahrelang konnte der IS in der Türkei
ausbilden, zwischenlagern, arbeiten
alles kein Problem

5714/72

als Ulrike sich am Morgen
schwach fühlte und später
sie Schwindel erfasste,
ging es  ihr nicht gut
der Gang zum Arzt war schon zuviel
hatte sie aus Versehen die Tabletten ihres Mannes
wegen Prostata-Problemen und Blasenschwäche
genommen?
ja, eine grüne hatte sie morgens  auch genommen
Ulrike nahm noch eine ASS
später las sie über das HWS-Syndrom
und ahnte was zu tun war...
worum geht es heute?
geht es darum Pflichten zu erledigen
wie zum Arzt gehen und zu Apotheke
oder geht es um Achtsamkeit
d.h. sich Zeit nehmen
alles langsam und mit Gefühl tun
langsamer werden
atmen
atmen

5711/36

die Politik ist zur Zeit uninteressant
obwohl es beunruhigende Nachrichten
aus Syrien gibt
wo Russland die Opposition nieder bombt
Kinder und Frauen
aus der Türkei, wo der Islamismus marschiert
und jede Opposition verhaftet und verfolgt
aus den USA wo sich die Nazis
auf dem Weg an die Macht machen
wo ein Rassist und ultrarechter Präsident wird
das alles beunruhigt mich nicht wirklich
es geht an mir vorbei
ich schütze mich
halte mir die Politik möglichst vom Hals
ich muss schützen und gut für mich sorgen
sonst geht man unter

von Chang Li habe ich nichts mehr gehört
nachdem er mich letztes Mal
so zugetextet hat und ich ihm das mehrmals
gesagt habe
er sieht nur sich
er nimmt mich nicht wahr
das brauche ich nicht

5710/20

8,6°C heute keine Sonne
sie sagen bedeckten Himmel an
die Temperaturen sollen wieder
nach unten gehen- schade
auf der Baustelle 2084 geht es voran
jetzt plötzlich ziehen sie die Klinkermauern hoch
und die Hölzer für das Dach sind gekommen
gestern
Samstag ist Richtfest
ich warte nun auf Sonne
um das weiße Geschäftshaus zu fotografieren
mit der dunklen Klinkermauer
ein paar schöne Kontraste

gestern 13.594 Schritte
nun warte ich erstmal ab,
ob der Pari Arbeit für mich hat
vielleicht erst 2017
danach kann ich immer noch Kontakt
zur Männergruppe in der Gemeinde aufnehmen,
ob sie vielleicht mit mir eine Fotogruppe machen
die treffen sich allerdings abends

Meditation
zum Arzt und das Rezept abholen
für Claudia
Mittags besuche ich Tante Mary

5609/130

die Bauherrin von Bau Nr. 2084
hat uns zum Richtfest eingeladen
ich freue mich
auf so einem Richtfest ist was los
man erlebt etwas
und kann prima Fotos machen
heute haben sie dunklen Klinker  hochgezogen
und die Hölzer für das Dach wurden angeliefert












5608/60

ich kenne den Laden schon ewig
war aber erstmal einmal dort essen
es gibt Suppen, belegte Brötchen, Pizza
und eine wirklich angenehme Atmosphäre
ich hatte mir eine Thunfisch-Pizza bestellt
1,60€
und setzte mich zu einem Ausländer
von dem sich später herausstellte,
dass er vor 31 Jahren aus Sri Lanka kam
und ein 80 jährige Pensionär setzte sich zu
uns- beide sehr nett
und es schmeckte
wann gibt es wieder Suppe
für mich im Brötchengeber?

7388 Schritte
13,6°C

5706/197

und mit dem Alter vergrößert sich
die Prostata bei älteren Männern
auch George Meyer ging es so
und der Urologe gab ihm ein Medikament
probieren sie mal
aber nach wenigen Stunden fühlte sich
Meyer beschissen, klöterig
schwindelig und schwach
Georg Meyer konnte nichts mehr machen
kein Autofahren, Vorsicht beim Straßenverkehr
vielleicht muss ich ins Pflegeheim,
fragte er sich
er setzte das Medikament ab
dann begann er Kürbiskerne zu nehmen
erneut bat er der Urologen um ein anderes Medikament
in der Zwischenzeit begannen die Kürbiskerne zu wirken
seine Blasen hielt länger an
auf einem Spaziergang konnte er noch
trotz Druck 20 Minuten nach Hause gehen
um sich zu entleeren
und auch die Unterhose zeigte keine Spuren
von verschüttetem Urin
aus Angst vor erneutem Schwindel
nahm Meyer das zweite Medikament nicht mehr ein
er wollte sich den Kürbiskerne anvertrauen
Georg Meyer brauchte keinen klöterigen Kopf
wieso war die Pharmazeutische Industrie
nicht in der Lage anständige Medikamente zu produzieren
als so einen Scheiß
w…

5705/144

Frau Merkel macht weiter
und sie wird es richten
Seehofer wäre mir lieber gewesen
Frau Merkel sah nicht aus
als mache sie es mit Lust und Leidenschaft
eher wie
na ja, wenns keiner anderer macht

Augen zu und durch
die Frau ist schon 63 Jahre alt
wie hält die das gesundheitlich durch?

12°C
grauer, bedeckter, feuchter Tag
Spaziergang zum Reformhaus
Telefonate wegen der Vollmacht
für Frieda
Anruf aus der Arztpraxis
Fahrt zum Cafe Konzent
Spaziergang zur Arztpraxis
neues Rezept bekommen
Gang zur Apotheke
lesen in dem Buch von Nikolas Sparks
irgendwie langweilig
auf Baustelle 2084 werden die ersten
Aussenklinker hochgezogen
wenn morgen die Sonne scheint
will ich das Haus mit dunklen Klinkern fotografieren
zwei Mails von der Anwaltspraxis
gemeinsamer Spaziergang zur Schule
Julia macht Sport

13.100 Schritte


5704/373

Herr Schmidt wusste nicht genau
was er wollte
es war die Zeit gekommen
aber seine Lust beschränkte sich
lange Zeit hatte er es getan
ja, er sollte es tun
schon des Geldes wegen
aber konnte Herr Schmidt  es noch?
würde er es schaffen?

8,1°C

5702/268

und wir sprechen über die Kriegskinder
die inzwischen 80 und 90 Jahre alt sind
eine, die sich verfolgt fühlt
und schwarze Fantasien hat
Angstfantasien
was da hochkommt
oder Bertha, die nach der Flucht
aus Ostpreußen psychisch krank war
ihr Leben lang
und auch noch vererbt an die Tochter
vielleicht das Traumata
die Bombennächte, der Kriegsterror
die Verletzung der zarten Seele
Kriegskinder und Nachkriegskinder
Sabine Boder schrieb darüber
und Julia erzählt von dem Buch
Altes Land
indem auch ein Mann geschildert wird,
der nach dem II.Weltkrieg nie mehr gearbeitet hat
und sein Ziehkind...

5701/261

in einem Artikel der Zeit
wird versucht Trumps Persönlichkeit
zu skizzieren
ein Mann, der Entscheidungen aus dem Bauch fällt
ein Mann, der keinen Plan hat
der Mann, der unbedingte Loyalität erwartet
er ist es gewohnt
mit wenigen Mitarbeitern zu arbeiten
und seine Meinung nicht zu begründen
im Weißen Haus hat er es mit Hunderten
ja Tausenden von Menschen zu tun
die er überzeugen muss


5700/241

es war ein Kongress von Trump-Anhängern
es geht um eine identitäre  Bewegung
es geht um eine weiße Bewegung
sie wollen ein weißes Amerika
die Alt-Right-Leute
sie haben einen fashy Haarschnitt
fashion oder fascist
keine weitere Einwanderung mehr
Trump ist der Körper
und die fashys der Kopf
sie sind für Rassentrennung
eine Frau twitterte aus dem Kongress-Saal
Seig heil!

5699/239

es ist immer noch saukalt draußen
und windig stürmisch
dunkle Wolken
es sieht wieder nach Regen aus
überwinden wir uns 
zu einem Spaziergang
den Grünkohl vertreten
Scheiß-November
atmen
ich atme bewusst

wir wollen nichts mehr  hören
von Künstlerkolonien und Kunstaustellungen
das überlassen wir anderen

Ellmar muss morgen zum Arzt
und erhofft, dass der Dr. ein anderes,
besseres Medikament hat für ihn
und sein Problem
ohne Nebenwirkungen
+ 10°C und 73% Luftfeuchtigkeit

5698/102

7.42 Uhr grautrüb
es will nicht hell werden
kalter stürmischer Wind
sie sagen Regen an
ein deprimierendes Wetter
graue, dunkle Wolkendecke
im Osten sehe ich einen hellen Schein
zieh dich warm an
3,3°C
nicht so gut geschlafen
und Nackenschmerzen
besser als mit 26  Jahren MS
oder mit 65 Jahren Krebs

5697/216

kurz vor 22 Uhr klingelte es
an der Wohnungstür
Abigeil ging verängstigt an die Tür
schaute misstrauisch durch den Spion
aber sie konnte niemand sehen
vielleicht hatte sich der Räuber versteckt?
oder war es die alte Nachbarin?
nein! sie würde die Tür nicht öffnen
schließlich ging sie an den Hörer 
von der Klingelanlage
und es meldete sich ein Ausländer 
ein Bekannter von den Kurden
Abigeil meldete sich mit Hallo
der junge Mann bat die Tür zu öffnen
nein! sagte sie und legte auf
später meinte ihr Mann
sie hätte ja mal fragen können
zu wem er wolle und dort solle er klingeln
Abigeil war so verängstigt
dass sie nicht einschlafen konnte
dämmerte dahin
stand wieder auf
später um 23.30 Uhr machte sie ihren
zweiten Versuch
aber ihr Unbewusstes stand auf  Alarm

am nächsten Tag erfuhr Abigeil vom Verwalter,
dass es einer der beiden Kurden war,
der seit einiger Zeit seine  Schlüssel verloren hatte
Haustür- und Wohnungsschlüssel
und wenn er morgens um 5 Uhr nach Hause kam
klingelte er einmal bei einer alten Nachbarin
der Kurd…

5696/293

Bremerhaven
3,3°C und 75% Luftfeuchtigkeit
Wind bis 8 Bft
bedeckter Himmel
viel Regen sagen sie an
bei uns gibt es heute Grünkohl
und wir werden zusammen
mit der gräftlichen Familie essen
ich atme bewusst
nach dem Aufwachen hatte ich wieder
Nackenschmerzen...
Halstuch  tragen?
Pferdesalbe?
Crosstrainer?
ich atme bewusst

gestern 23 Minuten Crosstrainer
12.312 Schritte

5095/201

heute Morgen gegen 7 Uhr
ist Will aus dem 13. Stockwerk gesprungen
und hat sich das Leben genommen
er konnte wohl nicht mehr
er hatte Krebs im Endstadium
und es gab keine Rettung
er hatte noch Bestrahlung bekommen
aber auch Angst und Sorgen
schon seit 14 Tagen nicht geschlafen
das ist ein Schock
auch wenn ich den Mann nicht mochte
er mich nervte
er hatte sich darauf gefreut
seine Frau wiederzusehen
die schon seit zwanzig Jahren tot ist
er hatte sie damals erschossen
das Leben ist merkwürdig

ein Tag später erfuhr seine Schwiegermutter
von seinem Freitod
sie wohnte im Pflegeheim
und war schon älter
sie fragte sich, was sie tun musste
ob sie seine Wohnung auflösen musste
sie reagierte verwirrt und war überfordert
vielleicht hatte sie immer das Gefühl gehabt
er könne ihr Sohn sein
er  hätte sich gerne von ihr adoptieren lassen

5094/187 Luftschutzbunker

auf dem ehemaligen Gelände
des Altbaus Marie-von-Seggern-Heim
wird nun wohl das Dach
des Luftschutzbunkers repariert
so scheint es mir







wir waren noch auf dem Weihnachtsbasar der EWW
naja, leider niemanden getroffen, den ich von früher kenne.
So ist das.
11.297 Schritte immerhin
ein schönes neues Buch:
Nicholas Sparks, Du bist nicht allein
Heyne Verlag

5692/102

in dem Fernsehfilm "Herbe Mischung"
mit Peri Baumeister
wird der jüdische Rassismus in Israel
vorgeführt
der ganze paranoide Wahnsinn
in den sich ein Volk in Angst
in den letzten 67 Jahren hinein gesteigert hat
nie mehr Opfer sein
teilweise zum Lachen
ärgerlich der dumme Rassismus der Tante
von der sich später herausstellt,
dass sie die reinrassige Jüdin 
eine Deutsche ist
die reinrassige jüdische Familie
die gegen Araber und deutsche Nazis hetzt
stellt sich als deutsch  heraus


immer mal wieder in Gesprächen
hat sich mancher gefragt,
wie die junge Unternehmerin
so schnell zu soviel Geld kam
hier eine Pflegefirma, dort Betreutes Wohnen
mancher orakelte, sie wasche Drogengelder
andere vermuteten, sie habe alte Leute abgezockt
aber es war wohl anders
nun wurde sie verurteilt wegen systematischen Betrugs
von Pflege-Abrechnungen
fünf Jahre Knast und 300.000€ Strafe
weil sie hochschwanger ist,
wollte man sie unter Auflagen auf freien Fuß setzen
bis die  Bank einen Tag vorher eine Anzeige
wegen Verdachts auf Ge…

5690/72

der Trend zu rechtsradikalen Parteien
die dem Volk alles versprechen
kommt aber auch aus Enttäuschung
über die Politik der demokratischen Parteien
die Kontakt zum Volk verloren haben
weiß die SPD noch was da unten gedacht wird
eine Partei der Anwälte und Lehrer
weiß die CDU noch was das Volk bewegt?
der Frust im Volk ist groß
siehe Leserbriefe
und die Gefahr das Abgleitens in rassistische Positionen
haben wir schon

5689/67

Rechtspopulisten, Rassisten und Faschisten
sind im Aufwind
weil die herrschenden Parteien
also die bürgerlichen Parteien
nicht in der Lage oder bereit sind
Stimmungen und Meinungen im Volk
nach Zuzugsbegrenzung von Flüchtlingen
ernst zu  nehmen
die AfD ist doch erst so stark geworden
weil viele Menschen Angst vor Flüchtlingen
vor zuviel Ausländer hatten
Ausländer aus Afrika, Afghanistan, Iran,  Irak
auch in Frankreich hatte man Fehler gemacht
der illegale Zustrom von farbigen Ausländern
machte den weißen Franzosen Angst
in allen europäischen Ländern gibt es
im Volk starke Strömungen
keine weiteren Flüchtlinge und Ausländer
ins Land zu lassen
und wenn die herrschenden demokratischen Parteien
nichts tun oder zuwenig tun
wenden sich die Menschen den ganz Rechten zu
gibt es eine Alternative?
seitdem Merkel die Tür aufgemacht hat
laufen ihr die Wähler und das Volk weg

5688/58

mit dem älter werden
wird der Hunger kleiner
der Magen verträgt nur noch kleine Mahlzeiten
und wenn man sich voll schlingt
gibt es Ärger
Blähungen und Völlegefühl
also leichte Kost, kleine Mahlzeiten
sich mäßigen und Diät machen
im "Bistro 1" machen sie alles frisch
es sind kleinere Mahlzeiten
mit Gemüse, Fleisch oder Fisch
ich habe etwas Geselligkeit
und die Preise sind bezahlbar
und wieder ändere ich meine Gewohnheiten
ich brauche jeden Tag Geselligkeit
ich brauche Menschen um mich herum
atme
ich atme bewusst
und versuche mir einen schönen Tag zu machen
ich bekomme zwei  neue Bücher zum Lesen

5687/49

ich schimpfe auf die jungen Leute
die mit ihrem Smartphone vor der Nase
nichts sehend herumlaufen
mich umlaufen
ich schimpfe,
wenn ich jemand nur noch vor dem Bildschirm sitzt
und ich?
ich versuche diese Sucht einzudämmen
fragwürdig und traurig ist dabei,
dass diese Menschen jeden Blick
auf die sinnliche Welt verlieren
alles wofür wir kämpfen
spüre und genieße den Augenblick
rieche, höre, fühle
der Kontakt zur Natur
die Innenschau, meditatives Leben
all das geht den Bach herunter

das ist eine der Gefahren der Digitalisierung

atme, spüre, genieße
lass den Computer und die Bildschirme los
hock nicht soviel vor dem  Fernseher
genieße die reale Welt
flüchte nicht

5686/307

Scheisskälte
2,9°C und 85% Luftfeuchtigkeit
gut geschlafen
später muss ich mich überwinden
und eine Runde auf dem Crosstrainer laufen
ob es gefällt oder nicht
sie sagen für heute Wetter voraus
die Lügner
3-7°C bedeckt
Windböen bis 45 km/h
und ich muss zum Schlachter und einkaufen
gestreifter, geräucherte Speck
6 x Bremer Pinkel
300 Gramm Kassler ohne Knochen
gestern waren es nur 7951 Schritte
dafür habe ich mich um die neue Vollmacht
für Anna Frieda gekümmert
doch auch was
Kai hat sich nicht gemeldet
ich bin ein ungeduldiger Mensch
sei froh, wenn es keine Aufregung gibt
das Fotoprojekt Baustelle 2084
bald werden sie die Decke über dem 1. Stock
fertigen, dann die Dachbalken
vielleicht Richtfest zu Weihnachten
dann wird der Bau von außen dicht gemacht
und Schluss mit fotografieren

bekommen die USA eine rechtsradikale
ja völkische Führung?

5684/151

der Himmel zieht sich dunkel zu
es wird jeden Augenblick anfangen
zu regnen
wir mussten den Spaziergang abkürzen
aber für den Bäcker hat es noch gereicht
zweimal Schinken Zwiebel Kruste bitte
geschnitten
neben mir die dicke ältere Frau ist lustig
in ihrer ernsten Art
die strenge Blonde an ihrer Seite
ist wohl die Tochter
sie könnte hübsch sein, wenn sie nicht so ernst wäre
die Bäckersfrau lacht oder lächelt
gleich geht der Regen los
von der Straße knurrt ein Moped vorbei
Freitag nachmittag 
6,9°C
74%
in Afghanistan (13°C), im Irak (23°C) und in Syrien (20°C)
herrschen jetzt andere Temperaturen
vermissen die Flüchtlinge Sonne und Wärme
mancher wird zurückgehen
allein schon wegen unseres Scheißwetters
Kälte, Regen, grauer Himmel
da kriegt man doch Depressionen
vor 75 Jahren wurden die Bremer Juden deportiert
ist Trump auch ein Völkischer wie die Kader
der AfD?