Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

7019/149 Trump

Der Spiegel bringt es auf den Punkt:
"Trump redet die Tradition
der ersten Bestandsaufnahme
nicht ohne Grund als "lächerlich" klein:
Am Samstag wird er 100 Tage im Amt sein - 
und das Fazit ist verheerend. 
Er ist so unbeliebt wie kein Präsident 
seit 1945, 
seine Initiativen klemmen, 
seine Dekrete sind zahnlos, 
seine Wahlversprechen größtenteils unerfüllt."

Danke Spiegel online

was ist eigentlich asozialer
ein Sozialhilfe-Empfänger,
der nicht arbeitsfähig ist
oder ein Beamter mit 3700€ Netto
der krank spielt
und sich schon fünf Monate 
vor seiner Arbeit drückt?

7017/142

scharpen, scharren nebenan
na, ziehen die neuen Flüchtlinge schon ein?
die Sonne scheint so schön
und immer wenn neue Leute einziehen
wird  es laut
Spaziergang gefällig?
9400 Schritte
8°C
Guten Tag, ich bin von der Polizei
Einbrecher, aha
was machen Sie in dieser Wohnung?
wir haben Mittagsruhe von 13- 15 Uhr
in Deutschland
Siesta?  Du verstehen?

7016/105 Mittagsschlaf in Syrien

mit der Rentnerband beim Fisch essen
ich freue mich die vier wiederzusehen
sie sind schon fast fertig
dann erzählt der eine 
von dieser eigenartigen älteren Frau,
die sie vor ein paar Tagen beobachtet haben
Körnerstraße, Sollacker usw.
sie sammelte Müll und Flaschen
nicht verboten, sage ich
später erzähle ich Geschichte aus meiner
Berufspraxis als Sozialarbeiter
von der alten Frau hinten in den Parzellen
wo das Haus völlig eingemüllt war..
naja
die Sonne scheint so schön
und zum Wochenende solls warm werden
sagt die eine
Zeit für meinen Rentner-Mittagsschlaf
heute ist es ruhig an der syrischen Front
kaum Geschrei vom Dreijährigen
danke Allah
ein Haus mit vielen älteren Menschen,
die Ihren Ruhestand genießen wollen
das Rote Haus Nr. 17 Venedig
bis auf die libanesische Familie
mit drei Kindern
laut schlagenden Türen.
Geklacker auf der Treppe mit  hochhackigen Schuhen
abends noch viel Besuch
Treppe rauf und Treppe runter
alles Libanesen und nicht leise
die Ehefrau fromme Muslimin 
und den Kopf hoch
sprach kaum Deutsch
Abkömmling einer reichen saudischen Familie
oder so....
dann waren sie endlich ausgezogen
vor einem guten Jahr zogen zwei Kurden ein
lautes Türen knallen
lautes Telefonieren im Treppenhaus
alles irgendwie laut vor allem die Stimmen
einer von beiden schreit in der Wohnung
wie von Sinnen, wie wenn er sich verfolgt fühlt
vermutlich traumatisiert
auf der Flucht vor der syrischen Armee im Gebirge
nach vielen Beschwerden zogen die beiden aus
Gott sei Dank
Danach vermietete der Eigentümer an zwei
junge syrische Frauen und Kindern
die sprechen kein Wort Deutsch
dafür ist der Dreijährige agil und laut

7012/32

es wird noch eine Flüchtlingsfamilie
ins Haus ziehen
oder Migranten
ein Ehepaar mit zwei Kindern
gleich nebenan
Wand an Wand

Die Operation kommt näher, dachte Christoph, aber ich habe eigentlich kaum Angst. Es wird einfach passieren. wie am Fließband, und ich nehme mich nicht wichtig. ab 22 Uhr nichts essen und keine Flüssigkeit  mehr, auch nicht Morgen früh. um 6.45 Uhr muss ich dort sein. Der Graf fährt mich. Ich habe mich für eine Vollnarkose entschieden. Und der Graf holt mich wieder ab. Im Rucksack ein Buch, eine Trainingshose, Iphone-Ohrhörer.
Gegen Mittag bin ich wieder Zuhause und soll 24 Stunden Zuhause bleiben wegen der Vollnarkose.

7011/322 Warnemünde

Heute Vormittag war ich in Schwaan
und habe mir dort im Kunstmuseum
eine Ausstellung mit Werken der Künstler
der Künstlerkolonie Ekensund angesehen.
In Ekensund muss es eine Reihe
von großen und kleinen Ziegeleien gegeben haben.
Sie sind immer wieder Motiv der Maler gewesen.
Auch der Flensburger Hafen ist häufig Motiv gewesen.
Es gab aber auch Landschaftsbilder.
Ekensund liegt an der Nordseite der Flensburger Förde
und gehört seit 1920 zu Dänemark.
Mit dem Beginn des 1.Weltkriegs
verfiel die Künstlerkolonie
und geriet weitestgehend in Vergessenheit.
Viele der gezeigten Bilder stammen aus Privatbesitz,
aber auch ein Museum aus Flensburg hat etliche Werke zur Verfügung gestellt.
schrieb mir der Hamburger aus Warnemünde
vielleicht bin ich ja ein Rassist
und weiß es gar nicht
eigentlich will ich meine Ruhe
in Ruhe ins Grüne schauen
ich habe genossen,
dass wir ruhige ältere Nachbarn  hatten
das ändert sich
Zeit für eine Meditation
und mich wieder runterfahren
wenn es ruhig bleibt,
ist es mir fast egal
woher die Leute kommen
und Deutsch sollten sie sprechen,
sonst kann man sich nicht mal unterhalten
oder beschweren

7008/169

im Grünen Haus
alles ändert sich
die Alten sterben langsam aus
es kommen Junge mit Kindern ins  Haus
Flüchtlingsfrauen mit Kindern grade aus
Flüchtlingsfrauen nebenan
acht Monate Baulärm nebenan
nach einem Jahr sind die lauten,
lärmenden, schreienden Kurden
endlich ausgezogen
wer zieht nach?
zwei syrische Frauen mit Kindern
alle ganz lieb
nur der Dreijährige ist zu laut
schreit den halben Tag
nun scheinen noch zwei junge syrische Frauen
einzuziehen
den Eigentümer interessiert nur die Rendite
wenn das Haus den  Bach runtergeht
Pech gehabt
manchmal ist es nur der Spaziergang
zum Bäcker,
der mich glücklich macht
ein nettes Gespräch am Tresen
mit der jungen Verkäuferin
ein Lachen
dann beginnt es zu regnen
auf dem Rückweg

7004/35

Petra wusste es
sie würde nichts mehr planen
bis auf das Saugen der Wohnung
sie erwartete ein Päckchen von Amazon
sie sagten schlechtes Wetter an
80% Regenwahrscheinlichkeit
Böen bis 6 Beaufort
Sonne, Wolken, Regen und Wind
norddeutsches Schietwetter
zu dicht am Wasser

7003/292 Nichts

es war einmal ein Tag da passierte nichts
so dachte Emmanuel
und so würde es heute auch  sein
einfach nichts los
vielleicht schaffte es Manuel
eine Runde Sport zu machen
vielleicht würde er spazierengehen
aber sonst nichts los
einfach nichts los
und das Wetter? Puh!
4°C
11.180 Schritte
heute ist mal ein Tag zum Ausruhen
nach der Aufregung mit dem Autoverkauf
und dem Artikel schreiben
ich versuche diesen Tag zu genießen
und ihn mir schön zu machen
vielleicht treffe ich die Rentnerbande
einen Tag für das Interview
einen Tag zum Schreiben
am dritten Tag Korrektur
so ging das bisher
heute war um 9 Uhr Termin
gegen 11 Uhr schrieb ich die Rohfassung
und nach  13.30 Uhr machte ich Korrekturen
um 14.30 Uhr schickte ich meinen Entwurf
an die Redaktion
und nach der Aufregung wegen dem Autoverkauf
ist nun den ganzen Nachmittag
die Luft raus
kein Qi
keine Energie einfach alle
noch eine Meditation bitte

manchmal ist die Enttäuschung schlimm
manchmal ist es ein Schock
die Ernüchterung
dann die Einsicht
dann der Gewinn
und schließlich der nächste Schritt 
zum Sieg
Sigrid muss  umdenken
sie hat zuviel erwartet
nun hat sie die Realität eingeholt
Ich kann mit dieser Ungewissheit, ob es klappt oder nicht, schlecht leben. Ich kann es  nicht auf mich zukommen lassen. Mag ich keine Überraschungen? Ich will alles unter Kontrolle haben.
Wie immer.

6995/430 Staudenmeier

wir lassen uns überraschen
meinte Irene Staudenmeier
wovon? fragte ich
na ja, ob es klappt
aha, meinte ich
lass mich mal in Ruhe 
meinen Artikel schreiben
sagte ich zu ihr
Staudenmeier zum Grafen:
und suchst einen Käufer für uns
aber hallo
es könnte ein unruhiger  Tag werden
Kaufvertrag ausfüllen
huhu
die alte Staudenmeier strotzte an diesem Morgen nur so 
vor Kraftlosigkeit
was ist los mir mir?
fragte sie sich
Frühjahrsmüdigkeit?
und in Frankreich drängen die Faschisten an die Macht
die Faschisten an die Macht
sowenig Verstand im Kopf?

12.600 Schritte gestern

6994/315 Kinder

den ganzen Tag hockt die Syrerin
mit ihrem Dreijährigen in der Wohnung
sie gehen nicht raus
dafür hört man den Jungen schreien
der ist auffällig laut
und hat zu viele Energien
es gibt Spielplätze in der Nähe
die beiden Frauen könnten mit den Kindern
spazierengehen
raus in die Feldmark
Kinder wollen sich bewegen
Kinder wollten spielen und zwar draußen
und  nicht in der Bude hocken
nur weil Mama Angst hat
weil sie kein Wort Deutsch spricht

6992/293 Bongo

und bongo tschallabutta
komm give me tender
huddi
huddi huddi kalenterra ahutscha
chong hui
und wenn es nicht klappt
loslassen
oder nachgeben
entgegenkommen
wenn es  nicht klappen würde
würde es mir besser gefallen
dann kann ich in Ruhe meinen Art. schreiben
kahutscha
puidi
sehr kalter starker Wind
sich Gedanken machen 
sich Sorgen machen
über den Montag, den Mittwoch
und vor allem über den Donnerstag
und das Leben geht an dir vorbei
konzentriere dich
konzentriere deine Gedanken
the moment counts

6989/36 spüren

Tom spürte seinen Nacken
Tom spürte seine Schultern
er atmete langsam
er streckte sich
von nebenan hörte er Musik
seine Beine fühlten sich wieder kalt an
Tom spürte jede Bewegung seiner Hände
und Arme
das Rotlicht hatte wenig gebracht
Tom atmete tief durch
nun spürte er seinen ganzen Körper
wie in der Meditation
sollte er heute Morgen Sport machen?
sollte er eine Runde auf dem Crosstrainer laufen
und sich nochmal überwinden
Tom wusste es nicht
wir haben vergessen dankbar zu sein
für eine funktionierende Toilette
für fließendes Leitungswasser
und eine warm beheizte Wohnung
wir haben vergessen
dass das gemauerte Haus uns schützt
vor Regen, Sturm und Unwetter
all das ist uns selbstverständlich
wir können uns nicht mehr freuen
über den täglichen Luxus
wir freuen uns nicht mehr über das Radio
über die Radiosendung
wir freuen uns nicht über die Fußbodenheizung
und der Blick aus dem großen Fenster
ins Frühlingsgrün ist Alltag
also haben wir nichts zum freuen
also geht alles seinen Gang

und jeden Atemzug und jede Bewegung
genießen, predigt Thich Nath Hanh
und er hat  Recht
aber es ist so schwer

6987/20

und der Sturm pfeift ums Haus
da kommen sie schon
die Probleme von Morgen
Kommissar Kammeier macht sich Sorgen
kann er den alten BMW verkaufen?
oder nicht?
lass es auf dich zukommen,
meint seine Frau Maria
doch die Wolken am Horizont bleiben
und der Eingriff am Donnerstag morgen
ein Selbstgänger, meint seine  Frau
und mach dir nicht so viele Sorgen
ein schöner Sonntag
Kammeier streckt seinen Nacken
macht seine Bewegungsübungen
er hat gut und viel geschlafen
was nicht normal ist
haha
5°C sie sagen Sturm bis 7 Bft voraus
einzelne  Schauer
Charly Kammeier setzt sich in seinen Sessel
und greift nach seinem neuen Buch
Laura Schroff: Immer Montags beste Freunde

gestern 14.300  Schritte

6984/290 Abdullah

irgendwie war Abdullah out of time
vielleicht  versetzt, verrückt
es war zuviel passiert
irgendwo in der Luft hing
das Krankenhaus, der Autoverkauf
der Termin für die Zeitung
und am Montag den Artikel schreiben
uij uij, dachte Abdullah
ganz ruhig atmen meinte Aishe
ganz ruhig atmen
und dabei lachte sie wie ein Engel
und die Sonne schien so schön
so wunderschön
nebenan waren zwei Frauen eingezogen
nebenan im Grünen Haus
es hieß sie seien aus Syrien
bis Abdullah verstand, dass sie
arabisch sprachen
er würde ihnen einen Hinweis geben
zum nächsten Flüchtlingstreff in der  Kirche

6983/212 Kammeiers 7er

ruhiges Wochenende
dann kommt der Graf vorbei
und meint
er habe einen Käufer in Hamburg
für unseren alten 7er
den alten 7er von Kommissar Kammeier
was will er geben?
fragt der Kommissar
und der Graf nennt eine Summe
o.k. das wäre gut
Der Mann ruft Montag Morgen an
beim Grafen und kommt dann Montag..
hio
die meiste Werbung kann man vergessen
sie ist nutzlos
und es entsteht der Verdacht,
dass sich Idioten diesen Quatsch ausgedacht haben
Idioten, die glauben
andere, nämlich ihre Adressaten müssten genauso
hohl und oberflächlich sein wie sie
oder dumm
manche Werbung im TV
da schüttelt man nur den Kopf
da werden die  Hecks von PKWs gezeigt
keine Information...
nur Blendung und Effekt
viel Werbung im Radio funktioniert
nach dem Motto ordentlich nerven
ich habe erhebliche Zweifel,
dass die Millionen, die Firmen in die Werbung stecken
irgendeinen Effekt hat
wahrscheinlich stumpfen die Menschen immer mehr ab
oder es entsteht Widerwille und Ablehnung
gegen das Produkt
Werbung, die unsympathisch und Ablehnung erzeugt
und dafür Millionen raus schmeißen
schon mal drüber nach gedacht?

6979/59 Artikel

wieder ein Artikel von mir
in der Zeitung
und die Freude ist groß
mein Fotos sieht  aus
als hätte es eine schlechte Qualität gehabt
aber ich habe gut geliefert.
Schicksal
+5,6° bedeckter Himmel, windig
Montag geht es weiter
mit einem Interview
das KRD eröffnet ein neues Haus
mit Jugendhilfestation und Wohngruppen
schauer wir mal
und später hinsetzen und schreiben
der Artikel soll Dienstag als Aufmacher erscheinen
na, ich lass mich überraschen


nun wollen wir wieder dankbar sein
und brav und lieb 
und nicht herum meckern
und nicht zu empfindlich sein
und uns anpassen
und die Schnauze halten
Herr von Schiffdorf
seien sie still
und uns keine Sorgen machen...
huhu hahah

6975/372 Achtsamkeit

und glaube nicht,
dass sich irgendjemand
im Krankenhaus interessiert hätte
für meine Ängste und meine Aufregung
und der Oberarzt fragt mich noch
was kann ich für sie tun?
und ich Idiot antworte
mir meine Ängste nehmen
dann geht er wieder raus
war nur rhetorisch, dummer Sozialarbeiter
das Aufklärungsgespräch war ihm lästig
ich war ihm lästig

6974/262 Frittenfresser

es gibt so viele dumme
und schlicht gestrickte Menschen
sei still, du arroganter Arsch
jedenfalls heute Mittag
in der Frittenbude
saß dieser fette Typ mit
seiner schwangeren Frau
die ganze Zeit daddelt er mit seinem Smartphone herum
schenkt ihr keine Aufmerksamkeit
ist mit sich und seinem Daddel beschäftigt
dann  hängt er über seinem Teller
mit Hamburger und Pommes ab
die blöde Sau
heute Abend dann RTL schauen
oder SAT1.. gefällig?
wenn die Frau ihn verlässt 
hätte sie alle Gründe
nun aber ist sie schwanger von dem Idioten
sei still, Arthur

dieses Krankenhaus erschien
William Hurt wie eine Fabrik
eine Medizinfabrik
wo es wie  am Fließband läuft
keine Freundlichkeit, keine Zeit,
keine Aufmerksamkeit
keine Achtsamkeit
alte abgebrühte Krankenschwestern,
die nichts mehr merken,
die dich nicht wahrnehmen
wahrnehmen tut dich in der Fabrik sowieso keiner
du bist Objekt
Niere Nr. 179
die Hälfte des Personals könnte man sofort entlassen
oder endlich mal schulen
jede BMW-Werkstatt macht das besser
6657 Schritte
ausruhen

6972/355 Krankenhaus I

das Vorgespräch im Krankenhaus
dauerte  knapp 2 Stunden
warten auf den Oberarzt
kurz angebunden
und nicht besonders aufmerksam
ein bisschen ruppig
dann in die Anästhesie
wieder warten
wieder Formulare ausfüllen
mit fünffachem Durchschlag
was für ein Wahnsinn
EKG, Blutentnahme...
warten auf den Anästhesisten
Gespräch
ach und bringen sie die Unterlagen
wieder zurück ins Sekretariat
nächste Woche ist Termin
nüchtern...

6971/214 Angst

und das Warten dauert
auf die Todesspritze
das Warten dauert auf den Termin
das Warten dauert 
weil es dauert
der kleine Professor hat Angst
da ist Ungewissheit und Kontrollverlust
kann er dem Chirurgen vertrauen?
wird es eine Narkose in die Wirbelsäule
oh, verdammte Scheiße
ich sitze im Rollstuhl
du musst cool bleiben, denkt der Professore
ganz cool und ruhig atmen
aber er macht sich Sorgen
sie werden ihn aufklären
und glauben die Information reicht
nein, die Information über den Eingriff reicht nicht
der kleine Professore möchte auch vertrauen können


6969/82 Sorgen

der Tag beginnt mit Nackenschmerzen
und Sorgen
sie sagen schlechtes Wetter an
leider
ich atme
und später mache ich meine Meditation
und es wird alles gut
ich brauche keine Angst zu haben
ja ja der Termin
ich werde stark sein
wo ich schwach bin 
und abhängig
ich muss gut zuhören und verstehen
und ich brauche diesen Termin
er ist wichtig für mich
für meine  Gesundheit

ich habe mir für meine Sony alpha 7
noch eine Speicherkarte bestellt
mal eben 20€
aber die Kamera ist Klasse
richtig Klasse
bis Montag zeitungsfreie Zeit
im Guten wie im Schlechten
+8°C

6969/847 alles geht vorbei

Die Amis sind wieder da
und die Zugriffszahlen gehen nach oben
das ist schön
aber nur zeitweilig
schade

Dennis R. muss ins Krankenhaus
sagt er
wegen einem Eingriff sagt er
und Dennis hat Angst
er weiß nicht was kommt
es ist die Ungewissheit
es wird nicht lange dauern
ambulant
aber danach braucht er einen Katheder
verdammte Scheiße, denkt Dennis
aber nur bis zum nächsten Tag
soll er den Arzt ermorden
warum das denn?
und Dennis denkt
ich muss da durch
alles geht vorbei

6967/530

der schlechte Ruf eilte der Klinik
schon Kilometer weit voraus
was sollte Tom Steenbruck machen
der hatte die Überweisung vom Arzt
wenn nun Morgen da ein Arzt saß,
der sich nicht vorstellte,
der schlecht Deutsch sprach
vielleicht ein Syrer
vielleicht ein Arzt,
der ihm unsympathisch war
was sollte Tom machen?
aufstehen und gehen?
oder sagen
ich habe kein Vertrauen zu ihnen
oder sprechen sie bitte nicht Latein
oder persisch
ich spreche Deutsch?
Anna meinte:
mach dich nicht verrückt
lass es auf dich zukommen
der Arzt würde ihm alles erklären
Vollnarkose, Wirbelsäulen-Narkose
der Eingriff und mögliche Folgen
Tom  hatte keine Wahl... er musste da durch
guten Schlaf heute Nacht, Tom

6963/455 Das Rote Haus

Das Rote Haus Nr. 17
in Venedig
dort wohnten Russen und
Kurden, nun sind es Syrer
die Guten
und Ukrainer unauffällig
ein Arzt oder zwei
ja, hieß es eine Frau mit Kind
aus Syrien zieht ein
vielleicht wird es auch eine Ferienwohnung
nun aber dachte man dort wohnen
Frau, Mann und Kind
falsch, sagt der Eigentümer 
polizeilich gemeldet sind zwei Schwestern
mit ihren Kindern, Junge und Mädchen
den Jungen kennt Giovanni Batista und hört
ihn, wenn er weint, schreit und schimpft
Giovanni beobachtet und lässt sich überraschen

6962/213

und zwischendurch wird  es ruhig
draußen scheint die Sonne
ich denke an nichts Böses
oder doch
den Eingriff nächste Woche Donnerstag
im Krankenhaus
und an das Zähne ziehen am 2. Mai
das ängstigt mich
denk an was Schönes, sagt Jasmine zu  mir
hat die `ne Ahnung
oder auch nicht
einfach weiteratmen
heute Mittag gibt es einen Cheese-Burger
oder einen Barbeque-Burger
ein alkoholfreies Bier
und atmen, weiter atmen
nicht, dass mir die Zahnärztin schon 
heute Mittag drei Zähne ziehen will
wo sie schon mal da sind
haben sie Lust?
gestern traf ich Helmut, meinen Lieblingskollegen von früher
ich war lange traurig, als er ging
oder gegangen wurde
das passte einfach

6957/441 Rentner-Glück

und nach dem Termin gestern nach
16.30 Uhr wieder Zuhause
hatte ich noch Lust Fotos zu bearbeiten
und meinen Artikel zu schreiben
obwohl ich weiß:
Abstand und ausruhen
die Quittung kommt heute Morgen 
beim Aufwachen:
Nackenschmerzen
nun ist es gut,
dass es erstmal keine Aufträge mehr gibt
vier Tage frei
Montag geht es weiter
mit einem Zeitungstermin
heute Morgen ist es arschkalt
0,5°C
mein Chef  hat mich gestern schon wieder gelobt
und mir noch einen Hinweis gegeben
wie ich meine Artikel besser machen kann
das braucht Zeit und Erfahrung einerseits
bin ich wahrscheinlich eingefahren
...sowie seit 50 Jahren..
puja hutschi
14.500 Schritte gestern
morgens 20 Minuten Crosstrainer
ich merke, dass ich gestern gearbeitet habe...

6956/335 Umweltschutz

Treffen im Kinder- und Jugendzentrum
es geht um Umweltschutz
die Jugendmanagerin hat eine gute Idee gehabt
Kinder können Stoffbeutel bemalen
und lernen etwas für den Umweltschutz zu tun
ich fotografiere
und interviewe die junge Frau
Zuhause kämpfe ich mit dem Artikel
korrigieren...
Morgen ist ein  neuer Tag
Fußpflege, Zahnarzt, Einkauf bei Aldi
hujui

6955/138 Analphabetin?

gestern traf ich eine Frau
mit ihrer Tochter wieder
die ich schon im Mai 2015 besucht hatte
zusammen mit der Migrationsbeauftragten
im Rahmen meines Fotoprojekts
"gimme shelter"
ich besuchte damals eine kurdische Familie
aus dem Iran
die bereits seit 18 Monaten auf ihre Anerkennung
warteten
nun sind 3, 5 Jahre vergangen
und die Mutter von drei Kinder beginnt damit
deutsche Buchstaben und Zahlen zu lernen
so ist das
manche brauchen länger

3,4°C

6953/73 alles gut

und?
alles ist gut, sagt sie und lächelt
er schaut sie an
und weiß, dass er sie liebt
er liebt sie schon lange
solange wie sie zusammen sind
jeden Tag
jeden schönen Tag
und jeden grauen Tag
und auch die schweren Tage
haben sie zusammen durchgestanden
sich unterstützt
sich geholfen
und, fragt  sie:
alles gut, sagt er
und schaut sie liebevoll an
dann schiebt er seine Hand
über den Tisch um sie zu spüren
um sie zu spüren
um ihre Hand zu fühlen
ihre Nähe und ihre  Zusammengehörigkeit
sie gehören zusammen

6952/56 Altersmacken

und vor dem Fernseher dann
wieder dieses Erlebnis
William versteht nicht
was Frau Neusee erzählt
sie spricht zu schnell
Williams Gehirn verarbeitet es nicht
mehr
William ist alt
alles wird langsamer
seine Reaktion im Auto
sein Zuhören im Gespräch
sprich nicht so schnell, sagt William
zu seiner Frau
ich versteh dich sonst nicht

6951/443 Kinderzentrum

es ist richtig kalt geworden
an der Waterkant
0°C
später will ich meinen Artikel
über die Flüchtlingsgruppe korrigieren
und dann weg damit
heute Nachmittag besuche ich das Kinderzentrum
um den Kids beim Malen zuzuschauen
mich mit der Erzieherin zu unterhalten
und  ein paar Action-Bilder zu machen
sonst...Rentner bleiben 
und sich ausruhen
Spaziergänge machen

6949/307

heute Nachmittag habe ich eine
kirchliche Gruppe besucht
besser eine Gemeinde
in der es einen Treff für Einheimische
und  Flüchtlinge gibt
mit Kinderbetreuung
die Frauen lernen Alltagsdeutsch
Buchstaben, Zahlen, Bilder
damit sie z.B. beim Einkaufen zurecht kommen
eine gute Sache wie ich finde
ich schreibe einen Artikel
Fotos sind brauchbar
14.600 Schritte heute
Zeitungsarbeit ist ein harter Job
zwei Artikel waren daneben
einer, der erschienen ist
wurde erheblich aufgepeppt
das Foto gefiel nicht
warum soll ich mir soviel Arbeit machen
warum soll ich soviel Arbeit
in Korrekturen stecken,
wenn der Zuständige meinen Artikel
sowieso überarbeitet.
Es ist klar,
dass das der Profi besser kann
dann muss man da loslassen
und ihn machen lassen
ich schreibe meinen Entwurf...
überarbeite ihn und schicke ihn ab
und versuche loszulassen.

6947/142

zwei Artikel und zwei Flops
naja
katschomba batteria
uliniggda
kattatta
hui
das Gespräch mit den Pastoren war
lehrreich und informativ
habe schon mal einen Entwurf geschrieben
heute Nachmittag geht es weiter
ausruhen
Qi sammeln

6945/46 Kälte

Katatumba
es ist kalt geworden in Deutschland
gleich geh ich nach unten
zum Briefkasten
und schaue erregt nach,
ob mein Artikel erschienen ist
wir sind eitel und ehrgeizig
später fahre ich ins Pfarrhaus
und hoffe auf ein gutes Gespräch
3°C
14.223 Schritte gestern

17. April 2017/ 227 Wremen

6941/155

21 Minuten auf dem Crosstrainer
Wohnung moppen und lüften
Spaziergang mit Julia
Mittagessen mit Anna Frieda, Tenner und Tüjet
und irgendwo hat der Nachbar laute Musik
beim Streichen der leeren Wohnung an
und irgendwo höre ich den syrischen Jungen
sprechen, juchen, schreien
vom Trauernden unten hört man nichts
nochmal raus an die frische Luft
Post von Christbert aus Bayern
9116 Schritte  heute
9,8°C

6939/41

karutta banana tutti frutti
rockn roll heyba hutschi 4,8°C heute wird nichts passieren morgen früh um 9 Uhr habe ich das Interview mit dem Pastoren-Ehepaar und darauf freue ich mich morgen nachmittag besuche ich die Flüchtlingsgruppe mit Einheimischen und schauen wir mal, ob die bereit sind sich interviewen zu lassen und ich brauche einen Termin mit der Frau vom ERK wegen der neuen Einrichtung Mittwoch nachmittag besuche ich ein Kinder- und  Jugendzentrum wir bemalen Stoffbeutel das ist doch viel fast schon zuviel

6938/264

es ist kalt geworden in Fischtown
kalter Wind, 5°C Regen, Wolken 
aber auch Sonne
kalter April
ich habe an Ostern zwei Artikel
zu den  Fischtown-News geschickt
und hoffe, dass ich erhört werde
und meine Arbeit nicht umsonst war
langweilige Familienfeier
heute wollen wir Mutter besuchen
mit Bruder und Freundin zusammen
die Türken haben gewählt
wem es hier nicht gefällt
und wer die Diktatur anhimmelt
soll wieder nach Hause gehen
die Angst vor einem Atomkrieg ist erstmal vorbei
Nordkorea und die USA  haben sich entspannt
der Krieg in Syrien geht weiter
was machen die Flüchtlinge in Deutschland?

als Hamilton an diesem Morgen aufwachte
morgens um vier Uhr
da kochte es in ihm
eine halbe Stunde später saß er
und schrieb seine Gedanken
über den lauten und gefährlichen Moloch auf
es ging um die Hauptstraße,
die mitten durch den Ort führt
schließlich redete Hamilton mit sich,
weil sein Herz so aufgeregt war
ich bin ganz ruhig, sagte er sich
ich bin ganz ruhig, sagte er sich
mein Atem geht ruhig und regelmäßig

6936/366

interessant
nordkoreanische Hacker haben letzte Woche
den US-Operationsplan gegen Korea gehackt
Kim weiß jetzt,
dass Trump ihn in seinen geheimen Fluchtorten
erreichen kann
der nordkoreanische Generalstab meinte nun,
die USA sollten angesichts der ernsten Lage
zu Sinnen kommen und eine geeignete Lösung
für das Problem vorschlagen
und unten am Hafen wars kalt
er herrschte stürmischer Wind
der durch und durch ging
wir versuchten es noch
an den Segelyachten vorbei
schlichten uns über die Holzbrücke
aber der kalte Wind schaffte uns
wir waren nicht scharf auf Erkältung
oder einen Hexenschuss
auf dem Rückweg unten am Deich
hatte der stürmische Wind eine Kälte,
die kaum zu fassen war

6933/210 Noch ist Frieden

ich setze mich an den PC
aktiviere den Browser
und starte den "Spiegel" mit der Frage:
ist der III. Weltkrieg schon ausgebrochen?
aber ich bekomme keine Antwort
noch ist  Frieden....
hat Nordkorea wieder einen Atomwaffentest unternommen?
Sind die Cruisse Missiles der USA schon unterwegs
nach Nordkorea?
ein Atom-Uboot mit 128 Tomahawk
Marschflugkörpern
atomar bestückt
 liegt vor Korea
Ein US-Flugzeugträger mit 98 Bombern...

6932/177 das blaue Haus

der Mann aus dem Blauen Haus
hatte soviel geredet
er hatte nicht wieder aufgehört zu reden
Junggeselle eben
endlich hört mir einer zu
man nannte ihn auch "Gaucho"
und der rote Mann wusste nur
loslassen, sich schützen vor soviel
Kopfgequatsche
und das Essen im Blauen Haus
war auch nicht mehr so wie früher
etwas bläulicher
Sonnenschein
quuka kukka kalimera
der Patschanga aligator katu
es ärgert mich
und ich will mich nicht ärgern
es macht mich betroffen
aber ich  kann nicht helfen
vielleicht will ich mir das nicht reinziehen
Hunger... Zeit Fisch essen zu gehen
kalter Wind
entspanne dich Louis Marseille
und im Roten Haus  Nr. 17
geht alles seinen Gang
man sieht und hört nichts
irgendwo hört man den Dreijährigen juchzen
kattapanga Lotto und  Toto
kutta putta hallo
der alte Mann sah aus wie ein Gespenst
ganz in schwarz gekleidet
und erzählte,
dass er mit seiner Frau spricht
obwohl sie nicht mehr da ist
für den 75 Jährigen ist eine Welt untergegangen
zwischendurch weint er
und erzählt,
wie es war als sie starb
am Morgen des Tages
und die Feuerwehr sagte zu ihm am Telefon
er solle sie wieder beleben
seine Frau hat viel gemacht
nun steht er einsam da
wie ein gefällter Baum

6929/148 Im Roten Haus

ja, hatte der Eigentümer gesagt
die neue Mieterin ist Syrerin
und arbeitet im Pflegeheim
wochenlang hörte man den Dreijährigen
die Frau sah man nicht
kein Schild am Briefkasten
kein Schild am Klingelknopf
kein Schild an der Tür
schließlich im Gespräch stellte sich heraus,
dass diese Syrerin kein Wort Deutsch spricht
und sie arbeitet auch nicht im Pflegeheim
lebt wohl von Sozialhilfe
und der Graf schimpfte
da hat er uns wieder ein Kuckucksei ins Nest gelegt
und man musste ihm Recht geben.
4780 Schritte

6928/94 Frieden

papparongschaschong tscha
die Sonne kommt raus
endlich
die Fußbodenheizung erwacht aus
ihrem Tiefschlaf
papparongtscha schattschascha
cha cha cha
hui kattaronga batutta
tutta frutta
kaschomba
pui
bui
lalalala
hui hi hi
noch keine Bomben auf Nordkorea
noch kein Atomwaffentest
sechsmal so stark wie Hiroshima
friedlicher Samstag
wir müssen Brot kaufen
Müsli, Radieschen
Gott, hörst Du mich?
ich muss mit dir reden
die Verbindung ist schlecht

ich habe nun endlich
die Handy-Nummer von Gott
die sehr nette Pastorin gab sie mir
und ich habe auch gleich
mit ihm gesprochen
und ihm meine Wünsche mitgeteilt,
ob er mir helfen kann...

Krieg II

so nahe am Krieg 
waren wir schon lange nicht mehr
obwohl das eine Entfernung von 8000 Km
Luftlinie ist
diese Welt ist zusammengerückt
und wenn Trumpland dort einen Angriff macht
gegen Nordkorea (China)
und es Gegenschläge gegen Südkorea
und Japan gibt
gibt es auch einen Atomkrieg
Nordkoreas Machthaber wartet nur darauf,
endlich auf den Roten Knopf drücken zu können
was interessiert den der Untergang der Menschheit?
nichts
das globale Dorf,
dass sich schnell selbst vernichten kann

6925/57 Krieg

und wenn nun alles gar nicht stimmt
was die Medien berichten?
vielleicht gibt es keinen Krieg in Korea
im Windschatten der US-Muskelspiele
bomben sie in Syrien
im Schatten der US Machtdemonstration
wird in der Ukraine, im Nahen Osten
und in Afrika gemordet
wir schauen nur dorthin
wo gerade die Sensationen passieren
Afrika hungert weiter
China baut weiter seine Machtposition aus
still und heimlich
wir hier in Deutschland haben es gut
sagte neulich der Bürgermeister und
er hat Recht
wir vergessen das gerne
mäkeln und meckern herum
ab 10 Uhr soll die Sonne rauskommen

6924/50 Bücher

grauer, kalter, regnerischer Morgen

Laura Schroff und
Alex Tresniowksi
Immer Montags beste Freunde
der Junge, der mein Leben veränderte
Diana Verlag 12. Auflage
2011
16,99 €

Martin Sauer
Small world
Diogenes

Craig Lancaster
600 Stunden aus Edwards Leben
Amazon Crossing

Gina Mayer
Das Maikäfermädchen
atb

Shilpi Somaya Gowda
Der goldene Sohn
Kiwi

kattarackta pa ba hu schtu

Tschong Pong Pui
tatta mama uija hitti
katakomba balutscha
titti tatti tutti
bui
die Wale kommen die Geeste hoch
grauer Himmel, schöner Frühlingstag
immer noch kalt
kattarackta pa ba hu schtu
tui toi
tutti banana
gui
ein Krieg liegt in der Luft
Nordkorea, USA, Japan, China
Südkorea oh oh
Trump bringt uns in Teufels Küche
der macht geile alte choleriker
patschonga

6922/46 starkes Europa

Die Europäische Union ist
wirtschaftlich fast so stark wie die USA
das sollte uns zu denken geben
das sollte uns einen
wir müssen den Laden zusammen halten
wir müssen einig werden
oder bleiben
die EU ein großer Wirtschaftsmarkt
die EU ein großer Wirtschaftsfaktor
Einigkeit macht stark
ahua
pjöng pong pa
kuta ahua longsche

6921/445 nix los

Gutta Morga Gana Bana
nix los heute Buana
Gamba Banana
Kurt sagt immer
hier ist nix los
so wird es sein
heute wird nix los sein
ahua Pinguine
alle Wale zu mir
ich mach mir Sorgen wegen Nordkorea
drückt der Machthaber auf den Roten Knopf?
auf den Atomknopf
weil er seine Macht bedroht sieht?
Trump treibt ein gefährliches Spiel
die USA demonstrieren Macht in aller Welt
eine gefährliche Welt ist das wieder
der Türke bedroht die Welt
besser Europa
es kommen neue Flüchtlinge
aber sie berichten nicht mehr drüber
ein neuer Tag
6,5°C heute Sonne, Wolken, Wind und Regen
Aprilwetter
bis acht Stunden Sonne
werde ich heute Morgen eine  Runde laufen?
wenn Nordkorea  heute wieder einen Atomtest durchführt
drohen die USA mit einem Präventivschlag
wohin führt das?

6920/348

Blödsinns-Texte oder auch nicht auf dem Weg zur Wahrheit buddi buddhism kula koca cola hui ferrari rolex, deutsche Wertarbeit bmw mercedes meditationen kotz japanese die stones die beatles die beegees street figthing man porsche apotheke putin lügt trump auch mal wieder nach Venedig mal wieder in die Toskana das schöne Italien ich träume von St. Peter-Ording ich träumte von Sylt kaputta erst Porsche kaufen dann Sylt Eric Clapton ist Gott
Bremerhavens größter Schriftsteller
und im weiteren Umkreis
katonga allabutha dzien dobry